30.05.11 11:30 Uhr
 759
 

Bayern: Polizei stoppt Auto mit 22 Personen

In Bayern wurde ein PKW aus Rumänien routinemäßig von der Polizei angehalten.

Jedoch staunten die Beamten nicht schlecht, als zehn Erwachsene und zwölf Kinder aus dem Minivan, der für acht Personen zugelassen war, ausstiegen.

Die Gruppe wollte nach Brüssel reisen. Ein Teil der Gruppe musste die weitere Reise allerdings ab sofort per Zug antreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Auto, Bayern, Brüssel, Rumänien
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 12:10 Uhr von Mailzerstoerer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die haben die Wetten dass Sendung verpasst: die wollten bestimmt zu Gottschalks Wetten dass, da waren es aber bedeutend mehr und in einem noch kleineren Wagen!
Kommentar ansehen
30.05.2011 12:55 Uhr von Pils28
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird doch ständig propagiert, dass man: Fahrgemeinschaften bilden soll, um Geld zu sparen! ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?