30.05.11 10:56 Uhr
 448
 

Dinslaken: McDonald´s brannte komplett aus

In Dinslaken ist eine Filiale von McDonald´s komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr war bis in die heutigen Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Besucher und Mitarbeiter der Filiale kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf eine nicht genaue Millionenhöhe beziffert.

Die Feuerwehr errichtete eine Brandwache. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur möglichen Brandursache auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, McDonald´s, Burger, Dinslaken
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 11:00 Uhr von Earaendil
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Mein Bedauern: hält sich in Grenzen
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:04 Uhr von Saftkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, da sind die Hamburger etwas zu heiss geworden
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:09 Uhr von Really.Me
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Genau, arbeiten ja keine Leute in dem Laden. Sitzen sie halt zuhause.

Böses McDonald´s...böses Sony...böses Nokia...böse Regierung.

[ nachträglich editiert von Really.Me ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:25 Uhr von Earaendil
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@really.me: du laberst mal nen dünnen....darauf sag ich garnix...ist ,als ob man froh darüber sein soll, als sklave im bruch zu arbeiten...du musst mal was merken..

davon ab: willst du mir jetzt ernsthaft weiss machen, dass dich das persönliche schiksal der ehemaligen angestellt dort berührt?
jaja..komm

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:32 Uhr von Really.Me
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Die Leute die bei McDonalds arbeiten sind zu 99% keine überqualifizierten sondern eher welche die froh sind überhaut nen Job erhalten zu haben ;-)

Aber eröffne doch selber eine Firma und stelle dann Schulabbrecher ein und zahle denen 20€ die Stunde fürs Pommes schütteln.

Und habe ich irgendwo gesagt das ich mit nem Taschentuch hier sitze und rumheule? Fand dein Kommentar nur schwachsinnig da keine Begründung für deine Meinung dabei stand, was darauf schließen lässt das du jemand bist der am liebsten das Wort "Lobby" und Verbindung mit "scheiß Politik" benutzt.

[ nachträglich editiert von Really.Me ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:39 Uhr von Earaendil
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
tja: würd sagen, du hast ne ziemlich oberflächliche art, zu denken und neigst dazu dinge anzunehmen, die du garnicht wissen kannst..
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:44 Uhr von Really.Me
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Solche Worte von jemand die es normal findet wenn man fremden Leuten öffentlich seinen Schwanz zeigt...

Oberflächliche Art...ahja. Dann bring doch mal Argumente.

Dieses Hirnrissige um den heißen Brei gequatschte nervt bei ShortNews. Entweder man will über ein Thema diskutieren und begründet seine Meinung oder man lässt es. In deinem Fall wäre zweiteres wohl die schlauere Wahl.

Stell dich doch mal bei McDonalds hin...wieviele sich dort Burger für einen Euro kaufen und am nächsten Tag darüber aufregen wie schlecht doch alle bezahlt werden.
Kommentar ansehen
30.05.2011 12:02 Uhr von Really.Me
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jalapeno. Les dir die Kommentare durch..McDonalds böse Firma, zahlt zu wenig, usw. Dann suche hier nach News über Nokia, Sony da wirst du viele ähnliche Dinge finden und dann meist den querverweis auf Politik und Lobby usw.

Dann sollten die Leute wo bei McDonalds arbeiten halt bei dir als Putze anfangen. Zwingt sie doch keiner dort zu arbeiten.

Und gern wieder, man kauft sich bei McDonalds "billiges" Essen und beschwert sich dann über die Gehälter. Aber ist ja nur meine zusammenhanglose Meinung ;-)
Kommentar ansehen
30.05.2011 12:05 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch alle meckern über McDoof rum,aber überall im Umeis von 1-2km findest die Hinterlassenschaften der Kunden(Tüten,Becher usw.)
Gemessen am Umsatz für McDoof wird das Personal nicht mal nach dem Tarif für NGE bezahlt, da nützten auch nicht die vor kurzem gestartete Werbekampagne wie gut McDoof zum Personal ist und das jeder dort seine Chance bekommt.
Wenn alle die über diesen Verein meckern, dort auch nichts mehr kaufen würden,wäre die bald pleite.
Kommentar ansehen
30.05.2011 12:06 Uhr von Earaendil
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
/ignore Really.Me (wegen streitlustigkeit und oberflächlich dummem geschwätz...)

erst sagste noch, da arbeiten leute,die sonst kaum nen job kriegen,also drauf angewiesen sind..und dann im letzten comment, dass ja keiner gezwungen wird, für so nen stundenlohn zu arbeiten?
entweder bist du nur ein prolliger stunksucher oder eh etwas dümmlich auf deinen art.
drum... mit dir keine diskussionen mehr.

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 12:47 Uhr von Really.Me
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Sehe darin keinen Widerspruch.

Bei McDoand´s arbeiten zu 90% Leute die für gute bezahlte Arbeiten nicht qualifiziert sind und froh sind das sie dort einen Job gefunden haben, da ihnen sonst nur Tätigkeiten übrig bleiben wo sie vllt. noch weniger verdienen.

Und du bist hier die Person die persönlich wird und deine Meinung nicht mir Argumenten untermauerst, somit qualifizierst du dich nicht wirklich für weitere Diskussionen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 14:10 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Really.Me bleibe mal auf dem Teppich. Lese euere Diskussionen noch mal durch, dann solltest du erkennen, dass du dich verrannt hast.

Das ist auf alle Fälle Fakt.

Zur News. Ein MCD. abgebrannt? Wie viel Promille sind denn dies überhaupt weltweit gesehen? Meiner Meinung viel zu wenig, wenn man das Ergebnis der Kunden weltweit sieht. Vor 10 Jahren hat es in Thailand 70 % weniger fette Menschen gegeben. Da gab es noch kein MCD in Thailand. Jetzt gehen die auch regelmäßig zu diesem Scheißladen und glaube mir bitte, die Kinder sind weit fetter, als die in Old Germany.

Ich bin Hobbykoch, habe nur einmal vor ca 15-20 Jahren in solch einem Schuppen gegessen, da ich eingeladen war, und ich bin aufgrund dieses Besuches auf das Ergenis gekommen, nie mehr wieder!
Kommentar ansehen
30.05.2011 14:41 Uhr von Really.Me
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Also wäre die logische Konsequenz:

- alle Firmen die mit Alkohol zu tun haben abbrennen
- alles was mit Tabak zu tun hat das gleiche
- Fahrzeughalter mit Abgasschleudern das Auto abbrennen

Und ja, McDonalds ist an der Verfettung schuld weil dort Mitarbeiter mit Netzen vor der Tür stehen und Leute einfangen und zum essen zwingen.

Wie wäre es mit mangelnder Selbstkontrolle der Menschen.

Aber in Deutschland ist es ja schon immer so die Schuld bei den Unternehmen oder Politikern zu suchen.
Kommentar ansehen
31.05.2011 03:15 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me warum musst du immer übers Ziel schießen? Bleibe doch mal sachlich und neutral. Ich bin doch nicht der Einzige, der gegen diese Fastfood Ketten ist. Es ist erwiesen, dass diese Läden bei vielen Leuten dazu beitragen, dass diese übergewichtig werden.

Hier ein Auszug von Wikipedia

Junkfood oder Junk Food (amerikanisches Englisch: junk food, von junk, „minderwertiges Material“) ist ein polemischer Begriff mit negativer Konnotation für als minderwertig oder ungesund betrachtete Lebensmittel. Gemeint sind vor allem stark fett-, salz- oder zuckerhaltige Lebensmittel wie Pommes frites, Kartoffelchips, Süßwaren und Limonaden, vor allem wenn sie industriell hergestellt sind, sowie allgemein Fastfood wie Hamburger, außerdem hochkalorische Fertiggerichte und Ähnliches.

Kritiker bemängeln, dass diese Produkte meist von geringem ernährungsphysiologischem Wert seien, die bei zu häufigem Konsum zu Fehlernährungssymptomen, insbesondere zu Übergewicht führen könnten. Vollwertprodukte oder Erzeugnisse aus biologisch-dynamischem Anbau sind wie Angebote für Vegetarier und Diabetiker selten. Als Verpackung wird in der Regel Wegwerfgeschirr verwendet, um den Verkauf außer Haus zu ermöglichen und bei Verzehr im Haus den Abwasch einzusparen. Insbesondere im Lieferservice werden häufig Verpackungen aus Schaumkunststoff, Aluminium oder nicht recyclingfähige, aluminiumbeschichtete Kartons verwendet.
Kommentar ansehen
31.05.2011 10:37 Uhr von Really.Me
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Und es ist erwiesen das tausende täglich durch Alkohol sterben.

Es ist erwiesen das tausende Lungenkrebs aufgrund Tabakkonsums haben.

Gerade du müsstest das doch unterstützen.

Und was hat das mit über das Ziel hinaus schießen zu tun? Du bist doch hier der Weltverbesserer im Kampf gegen das große M weil es Menschen fett macht...im Übrigen gehe ich max. 2 x im Jahr zum M. Selbstkontrolle nennt sich das.
Kommentar ansehen
31.05.2011 17:04 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Really.Me Ich weiß Statistiken lügen sehr oft. Aber in Deutschland ist die höchste Sterberate - Herzinfarkt - Herzinfarkt kommt daher, dass das Herz verfettet ist, der ganze Kreislauf nicht mehr mit dem nötigen Sauerstoff beliefert werden kann, das Blut zu dick wird und dann die verfettete Maschine Herz nicht mehr funktioniert.

Ich bin kein Weltverbesserer. Von mir aus kann sich die ganze Menschheit dort tot fressen. Ich hätte für keinen Toten Mitleid, noch nicht einmal bei meinen eigenen Kindern. Habe aber keine Angst, die gehen vielleicht mal mit Kollegen 1 oder 2 mal in solche Fressschuppen.

Und was hat das mit über das Ziel hinaus schießen zu tun? Alleine nur mit der Art, wie du mir geantwortet hast.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?