30.05.11 09:07 Uhr
 100
 

FIFA-Ethikkommission spricht Joseph Blatter frei

Bei der Anhörung der Ethikkommission, zu den Vorwürfen der Bestechung, hat die FIFA ihren amtierenden Präsidenten, Joseph Blatter, freigesprochen. Der Vorsitzende der Kommission, Petrus Damaseb, teilte mit, dass nicht von einem Vergehen Blatters auszugehen sei.

"Die Anschuldigungen gegen Herrn Blatter wurden nicht aufrechterhalten", sagte dazu FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke. Auch gebe es jetzt keinen Grund die Wahl zu verschieben. Der einzige Gegner des 75-jährigen Schweizers, Mohamed bin Hammam, hat seine Kandidatur bereits zurückgezogen.

Bin Hammam war ebenfalls zur Anhörung geladen und wurde suspendiert. Nun ist Blatter einziger Kandidat und kann für eine vierte Amtszeit bestätigt werden. Dies wäre seine Letzte. FIFA-Vizepräsident Jack Warner kündigte derweil schockierende Enthüllungen und einen "Fußball-Tsunami" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, FIFA, Bestechung, Joseph Blatter, Kadidatur
Quelle: www.sportschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 09:13 Uhr von SocaWarrior88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ob da alles mit rechten Dingen vor sich geht wage ich zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
30.05.2011 10:24 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich gehts da nicht mit rechten Dingen zu. Das hat auch nichts mit Sport zu tun, sondern da gehts vor allem um Politik, Interessen und jede Menge Geld. Der Sport steht bei solch mächtigen Verbänden immer ganz hinten an. Wenn denn dann mal was ans Licht kommt, dann geht es doch am Ende nur darum wer mehr Dreck am Stecken hat, und der darf dann das Bauernopfer spielen.

Ganz ehrlich, wir haben eine WM in Qa?ar, bar jedweder Realität und Sinnigkeit. Unter vernünftigen Gesichtspunkten hätte es diese WM nie gegeben. Die Multis haben aber Geld, viel Geld, solches welches die FIFA gern hätte.

Gleiches gabs vor wenigen Jahren bei Olympia und China, wo uns allen propagiert wurde, dass es dazu führen würde, dass China seine Grenzen öffnet und weltoffener würde. Ja ne, is klar Biene. Da gings auch nur um Kohle, und auch das olympische Komitee ist mindestens genauso korrumpiert wie die FIFA.

Und Blatter? Der geht in die 4. Amtszeit, und er wird an den richtigen Stellen schon die richtigen Leute sitzen haben. Soviel zu Ethik und Freispruch. Wer´s glaubt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?