30.05.11 08:08 Uhr
 440
 

Berlin: Senat für Gesundheit warnt vor dem Eichenprozessionsspinner

Die Senatsgesundheitsverwaltung in Berlin warnt jetzt eindringlich vor dem Eichenprozessionsspinner und weist darauf hin, dass für einige Menschen durchaus Lebensgefahr von diesen Raupen ausgehen kann.

Der Eichenprozessionsspinner ist seit 2004 ein Problem für Berlins Bäume. Milliardenfach fielen die Raupen im vergangenen Jahr über die Eichen im Grunewald, im Spandauer und Tegeler Forst her. Nun sind sie aber auch in den Parks der Innenstadt anzutreffen.

So mussten jetzt im Großen Tiergarten schon Spielplätze gesperrt werden. Aber auch in Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg- Wilmersdorf, Spandau, und Reinickendorf gibt es befallene Gebiete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Gesundheit, Senat, Eichenprozessionsspinner
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 09:16 Uhr von Muckelchen89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was macht die denn so gefährlich ?


EDIT ich seh gerade die Haare sondern ein Nesselgift ab, was Rötungen, Quaddeln usw auslösen kann

[ nachträglich editiert von Muckelchen89 ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 09:23 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Muckelchen -Na dies am Eichenprozessionsspinner: http://de.wikipedia.org/...




[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]