30.05.11 07:59 Uhr
 1.072
 

München: Stadtrat entlässt ihren grauenvollsten Beamten

In der freien Wirtschaft werden Menschen schon Mal entlassen, wenn sie für wenige Cent ein Brötchen essen oder leere Flaschen abgeben. Bei Beamten dauert so etwas ein wenig länger. In München wurde jetzt so ein untragbarer Beamter endlich gefeuert. Zunächst sabotierte er die städtische Bestattung.

Aus Hass schnitt er schon 2004 ein Datenkabel durch. Im selben Jahr war die Notrufleitung im Lift bei dieser Behörde dran. Daraufhin wurde er versetzt. Doch da legte er sich gleich mit seinen neuem Chef und den Kollegen an.

2004 warf er seine Hasen aus dem Fenster in den Innenhof. Die Tiere starben. Weitere Vorfälle waren unter anderem Lärmbelästigung, Betrug, Trunkenheit am Steuer (2,19 Promille) und Widerstand gegen die Staatsgewalt. Nun will die Stadt den Mann aus dem Beamtenstatus entfernen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Kündigung, Beamter, Stadtrat
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 08:40 Uhr von nostrill
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
sry: aber das ist echt schlecht geschrieben, schon die überschrift ist falsch.
Kommentar ansehen
30.05.2011 10:04 Uhr von d-fiant
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Grausamer Stil wenn man nicht schreiben kann sollte man´s einfach lassen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 10:28 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich mecker ja wirklich nicht oft, da ich sicherlich nicht minder gut oder schlecht bin beim Schreiben. Aber ich habe bei der News bis zuletzt nicht verstanden worum es eigentlich geht. Das mag an der Quelle liegen, oder an der Rezitation. Was aber doch sehr grob erscheint ist:

"München: Stadtrat entlässt ihren grauenvollsten Beamten"

und der letzte Satz:

"Nun will die Stadt den Mann aus dem Beamtenstatus entfernen lassen."

Ja mai, was denn nun?
Kommentar ansehen
30.05.2011 13:27 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mir ist eine "schlecht" geschriebene news mit inhalt lieber, als eine nichtssagende titten- und muschinews... danke für die news!!!
Kommentar ansehen
30.05.2011 18:00 Uhr von Earaendil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
da geb ich willi recht eigentümlicher schriebstil,aber dennoch informativer als so manch anderer scheiss hier..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?