30.05.11 07:09 Uhr
 2.036
 

Fußball: "Messi ist nicht sterblich" - Zeitungen verneigen sich vor Barcelona

Manchester United hatte im Champions League-Finale gegen den FC Barcelona keine Chance, so dass sich die europäischen Zeitungen bei ihren Lobeshymnen gegenseitig überboten. Die spanische Zeitung "Marca" erklärte, dass Lionel Messi "nicht sterblich" sei.

Weiter ergänzte die Zeitung: "Gott ist aus dem Himmel herabgestiegen und auf dem Rasen von Wembley erschienen". Laut "El Mundo Deportivo" sei Barcelona in "einer anderen Dimension" und habe eine "historische Fußball-Vorführung" gezeigt. "Sport" bezeichnete Messi als "besten Spieler der Geschichte".

Auch die englischen Zeitungen überschlugen sich mit ihren Lobeshymnen auf den FC Barcelona und seinen kleinen Superstar. Die italienische "Gazzetta dello Sport" sieht Barcelona als "stärkste Mannschaft aller Zeiten" an. Messi, so "Aftonbladet" (Schweden), "macht uns froh, dass wir leben".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Barcelona, Lob, Lionel Messi
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Iranischer Doppelgänger von Lionel Messi musste von Polizei geschützt werden
Fußball: Lionel Messi zeigt merkwürdigen Torjubel mit emotionaler Botschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 08:02 Uhr von sevenOaks
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
soviel: blasphemie schon am frühen morgen... ;)

keine frage, messi ist ein außergewöhnlicher fußballer - aber wenn maradona schon die HAND gottes hatte, dann läuft messi also mit ner prothese rum..? :D

messi ftw!
Kommentar ansehen
30.05.2011 09:01 Uhr von BK
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Fußballer allein kann kein Spiel gewinnen...

Traurig immer wieder solch einen Hype um bestimmte Personen...
Kommentar ansehen
30.05.2011 09:54 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Abwarten: Wenn er diese Leistung bis zum Karriereende halbwegs durchzieht, kann man ihn zu den Besten zählen. Aber es gab vor nicht mal 4 Jahren einen gewissen Ronaldinho, der damals mit Abstand der beste war und heute aus Leistungsgründen wieder in Brasilien spielt...
Kommentar ansehen
30.05.2011 10:07 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
geisteskrank: Moralische Verwahrlosung

"Messi, so "Aftonbladet" (Schweden), "macht uns froh, dass wir leben". "

Solche Freaks gehören eingewiesen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 10:14 Uhr von candelaver2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
man muss das ganze mit den Augen sehen, dass Messi unwahrscheinlich viel Talent und Kreativität besitzt,eben ein Ausnahmetalent was es alle 100 Jahre nur einmal gibt.

die Medien hypen bekanntlich alles, was Zuschauer und Leser anziehen könnte, ich frage mich manchmal, ob die Medien selbst das eigentliche Spiel gesehen haben, bei dem was die schreiben.

Wer das Finalspiel gesehen hat, konnte sehen, dass das Team Barcelona nicht nur erstklassig gespielt hat, sondern das Barcelona als Mannschaft gespielt hat und die Mannschaft vollends miteinnader harmoniert und eins sind.

Der Trainer Guardiola hat eine erstklasssige Mannschaft geformt, letztendlich hat er Barcelona dahin gebracht, wo Barcelona hingehört, an die Spitze !!

das Finalspiel war ganz grosse Klasse, wenn man glaubt, schon viel gesehen zu haben, dann ist Messi und das Team bereit noch einen Spielzug drauf zu setzen, der dem Zuschauer ins staunen versetzt verzaubert und Freude bereitet.

Barcelona ist das Maß aller Dinge in Sachen Fußball, es is eine wahre Freude Barcelona beim spielen zu zusehen.

[ nachträglich editiert von candelaver2 ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 10:16 Uhr von Stadtaffe_84
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
WM 2010: die WM 2010 hat doch am Beispiel von Argentinien bestens gezeigt das Messi allein nichts in einer Mannschaft bewirken kann.

Ich finde Barca persönlich extrem unsympatisch, aber was die GESAMTE Mannschaft da sportlich in den letzten Jahren an Preisen abräumt ist schon beachtlich.

Und die spanischen Medien haben ja schon immer einen Hang zu Theatralik, ich will nicht wissen was die schreiben würden wenn Messi nen Spanier und keine Argentinier wäre.
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:07 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@candelaver2: "man muss das ganze mit den Augen sehen, dass Messi unwahrscheinlich viel Talent und Kreativität besitzt,eben ein Ausnahmetalent was es alle 100 Jahre nur einmal gibt."

Messi ist ein Fussball-Autist bzw Savant, er kann in kürzester Zeit mögliche Aktionen und Spielzüge des Gegners erkennen und entsprechend darauf reagieren.
Kommentar ansehen
30.05.2011 12:32 Uhr von Selina90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: hab ich ein anderes Spiel gesehen? Also zumindest gegen ManU fand ich Xavi deutlich besser und auffälliger als Messi, wenn man das ganze Spiel als Maßstab nimmt.
Kommentar ansehen
30.05.2011 13:25 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"La Marca": Na ja, die Zeitung ergießt sich doch schon in Lobpreisungen, wenn ein Fußballer ordentlich pupst.

Das ist sozusagen das Brot & Spiele-Blatt der krisengeschüttelten spanischen Arbeitnehmerschaft, das Volksbetäubungsblatt, eine Art Super-BILD für Volksverdummung.

Ansonsten: Auch für Franz Beckenbauer war die 1990er-Jahre WM-Manschaft "auf Jahre unschlagbar" - was daraus geworden ist, hat man dann ja unter Berti Vogst gesehen ;-)

Ach ja, weiß jemand, wie das Spiel ausgegangen ist? ;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 13:50 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: Schau dir mal die Savants an..diese Inselbegabungen rufen im normalen Leben unglaubliche Schwierigkeiten hervor, da sie mit dem sozialen Umfeld nicht interagieren können. Ferner hab ich noch nie was von Fußballsavants gehört, ein Großteil der Inselbegabungen ist rund um das Feld ´´Gedächtnis´´ angesiedelt.

Nichtsdestotrotz ist Messi ein Ausnahmetalent, der obendrein auch noch ruhig und sachlich auf dem Platz wirkt (denkt man da an andere Talente..) und dadurch - jedenfalls für mich - umso sympathischer wirkt.
Der ein oder andere Ausbruch (z.B. Clásico), Ball in die Zuschauermenge) sei ihm dann auch verziehen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 14:08 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Guschdel123: "Schau dir mal die Savants an..diese Inselbegabungen rufen im normalen Leben unglaubliche Schwierigkeiten hervor, da sie mit dem sozialen Umfeld nicht interagieren können. "

Hat er denn ein Familienleben, Frau, KInder? Angelblich hat er eine Freundin. Ich kann sonst nicht sagen was er für ein Sozialleben hat, auf mich kommt er zumindest nicht so rüber wie viele halbirre Fussballer die jede Woche auf irgendwelchen Parties gesehen werden.

Guck Dir nicht nur an wie er sich AUF dem Spielfeld verhält, sondern wie er sich sonst verhält.
Auf dem Spielfeld guck Dir an wie sein Zusammenspiel und Kontakt zu den anderen Spielern ist.

"Ferner hab ich noch nie was von Fußballsavants gehört, ein Großteil der Inselbegabungen ist rund um das Feld ´´Gedächtnis´´ angesiedelt."

Es gibt ja auch nicht soviele davon. Meinst Du das Lionel Messi ein guter Trainer wäre? Schwer vorstellbar.
Bei Messi ist es auch das Gedächtnis,er kann Spielzüge schneller verarbeiten und vorhersehen, das gibt ihm einen entscheidenen Vorteil, allein mit Beinarbeit geht das nicht.

"Nichtsdestotrotz ist Messi ein Ausnahmetalent, der obendrein auch noch ruhig und sachlich auf dem Platz wirkt "

Ja, er ist ein Ausnahmetalten und gerade das "ruhig und sachlich" kann ein Anzeichen für eine Form von Autismus sein.

"umso sympathischer wirkt. "

Eigentlich "wirkt" er garnicht, es ist einfach da, spielt Fussball, gewinnt, das wars.
Kommentar ansehen
30.05.2011 14:28 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: ´´Hat er denn ein Familienleben, Frau, KInder? Angelblich hat er eine Freundin.´´

Google doch einfach mal. Zu ´´messi girlfriend´´ habe ich 3,5mio Ergebnisse mit etlichen Bildern gefunden...

´´auf mich kommt er zumindest nicht so rüber wie viele halbirre Fussballer die jede Woche auf irgendwelchen Parties gesehen werden.´´

Genau das ist es ja. Er ist keiner, der um Aufmerksamkeit ringt oder Bock darauf hat auf jeder Party gesehen zu werden, er ist schlicht ein anderer Typ. Das hat nichts mit Autismus zu tun, sondern mit ruhigem Lebensstil und Verlagerung der Prioritäten auf andere Dinge.

´´Guck Dir nicht nur an wie er sich AUF dem Spielfeld verhält, sondern wie er sich sonst verhält.´´

Nach dem Viertelfinal-Aus bei der WM saß er minutenlang in der Kabine und weinte, gerade die Argentinische Nationalmannschaft ist bekannt für ihre Emotionalität.

´´Auf dem Spielfeld guck Dir an wie sein Zusammenspiel und Kontakt zu den anderen Spielern ist.´´

Da kannst du gerne mal die gesamte Barca-Mannschaft betrachten: Da wird nicht viel gesprochen, die verstehen sich über den Ball und jeder weiß wie er wann und wo handeln muss. Das ist schlicht ein einmaliges Phänomen. Lediglich Alves (liegt in der Natur des TW) und die Abwehr stehen dem etwas nach.

´´Ja, er ist ein Ausnahmetalten und gerade das "ruhig und sachlich" kann ein Anzeichen für eine Form von Autismus sein. ´´

Oder für einen der wenigen Fußballspieler, die endlich erkannt haben, dass Diskutieren weder Tore schießt noch Schiedsrichterentscheidungen umwälzen kann. Gerade das bewundere ich so bei ihm bzw. verachte ich bei vielen anderen großen Spielern.

´´Eigentlich "wirkt" er garnicht, es ist einfach da, spielt Fussball, gewinnt, das wars. ´´

Und mehr muss er auch nicht machen, meiner Meinung nach. Ich steh aber auch eben nicht auf Dramaqueens à la CR7 und da ist ein Messi eine Wonne für jeden Zuschauer.

Natürlich können viele der genannten Verhaltensweisen Symptome für Autismus sein, allerdings gibt es in dieser Hinsicht auch vieles was dagegen spricht: Viele Autisten können den Körperkontakt nicht ertragen, ergo wird Fußballspiele und v.A. Jubeln sehr schwer, wo wir auch schon beim nächsten Punkt werden: Einheitliche/gleichbleibende Mimik. Allein die Jubelszene und Messis ´´Ausbruch´´ im Champions-League-Finale spricht da andere Worte.
Viele Symptome sind für den Außenstehenden auch nicht beleg - oder wiederlegbar sondern höchstens von der Mannschaft, einen autistischen Weltfußballer kann man meiner Meinung nach allerdings ausschließen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Iranischer Doppelgänger von Lionel Messi musste von Polizei geschützt werden
Fußball: Lionel Messi zeigt merkwürdigen Torjubel mit emotionaler Botschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?