29.05.11 21:07 Uhr
 370
 

2010: Der Deutsche telefonierte durchschnittlich drei Stunden im Monat mit dem Handy

Dank den niedrigen Handytarifen erhöhte sich die Summe der Gesprächsminuten in Deutschland auf 180 Milliarden Minuten im Jahre 2010. Damit hat sich das Volumen seit 2005 fast verdoppelt.

Mit diesen Werten erreicht das Handygespräch fast die Zahl der Festnetz-Gesprächsminuten von 200 Milliarden Minuten im Jahr.

Der Hightech-Branchenverband Bitkom erwartet nun einen Rückgang von 3,5 Prozent der klassischen Mobilfunktarife. Das wäre ein Verlust von 15,8 Milliarden Euro.


WebReporter: Vestire
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Deutsche, Telefon, 2010, Bitkom
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 00:18 Uhr von Xeeran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich senke: den Durchschnitt deutlich. Komme vllt auf 3h im Jahr...
Kommentar ansehen
30.05.2011 03:11 Uhr von Elektrosklave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schaffe ich nicht!? Hallo Leute, das schaffe ich nicht in einem Jahr, ich verabrede mich entweder auf der Arbeit, oder am Stammtisch.
Man kann auch Termine für eine Woche im voraus absprechen ohne 1 Std. davor den Termin bestädigen zulassen.
Evt. bin ich Krank?
Aber es funktioniert!
Im Notfall kann man immer noch tel. absagen.
Kommentar ansehen
31.05.2011 11:13 Uhr von Melfja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handygespräche: Im Zeitalter von Flatrates ist es doch nurnoch verständlich das man lieber ein Mobiles Telefon benutzt als zu Hause zu sitzen um dort zu telefonieren

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google überwacht Nutzer
Britisches Parlament setzt Veto-Recht bei Brexit-Verhandlungen durch
Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?