29.05.11 19:00 Uhr
 2.632
 

Köln: Hooligans liefern sich Massenschlägerei

Zu einer Massenschlägerei kam es gestern Abend auf dem Bahnhof Köln-Mülheim. Dort gerieten Fangruppen aus Köln und Münster aneinander. Bei den Ausschreitungen waren 100 Personen aus Münster und 30 Personen aus Köln beteiligt.

60 Polizisten waren an dem Einsatz beteiligt, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Durch die Randale kam es zu erheblichen Verspätungen im umliegenden Bahnverkehr.

"Wir gehen davon aus, dass per Handy eine Verabredung zwischen den beiden Gruppen stattgefunden hat.", sagte Jens Flören, Pressesprecher der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Schlägerei, Massenschlägerei, Hooligan
Quelle: www.mv-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2011 19:43 Uhr von Plage33
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
solange sie sich gegenseitig schlagen ist doch alles okay,... nur der Treffpunkt war doof :)
Kommentar ansehen
29.05.2011 19:50 Uhr von Regu
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Passt doch, mehr wollten Sie doch nicht, solange es keine Unbeteiligten trifft ist doch alles in Ordnung, nur bitte das nächste mal nicht grad am Bahnhof. Ich denke die Jungs wissen auch ohne Polizei wann genug ist ...

[ nachträglich editiert von Regu ]
Kommentar ansehen
29.05.2011 20:05 Uhr von Rambo123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
am Bahnhof...

Aufm Acker isses doch viel besser, da hat man seine Ruhe
Kommentar ansehen
29.05.2011 20:17 Uhr von Nudelholz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Blödsinn sowas.
Kommentar ansehen
29.05.2011 21:45 Uhr von oschwin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wegen solcher Ochsen muss dann die Solidargemeinschaft zahlen.. Oder glaubt irgend jemand, dass die die Kosten für die ev. ärztliche Behandlung selber zahlen?
Kommentar ansehen
29.05.2011 23:07 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine schlechte rechnung,
60 polizisten die nur im notfall schiessen und selbst dann noch verklagt werden gegen 130 gewaltbereite personen? das ist doch recht riskant, vorallem, da heutzutage die menschen jeglichen respekt vor der polizei vermissen lassen.
Kommentar ansehen
30.05.2011 00:18 Uhr von chackyo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind die Engländer vorbildicher Die haben extra große Flächen (Parks o.ä.), auf denen vor/nach/während der Matches es zu organisierten Massenschlägereien kommt.

Da gerät kein "Zivilist" mit rein, da haben keine "Zivilisten" einen Nachteil. Muss das Herrchen halt mit seinem Hund 3 Minuten länger gehen, um einen guten Gassi-Platz zu finden, aber das ist richtig so!

Auf jeden Fall besser als im Stadion oder sonst wo, wo Nicht-Beteiligte mitreingeraten!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?