29.05.11 17:39 Uhr
 600
 

Schwerin: Schwerer Angriff auf Regionalexpress

Am gestrigen Samstag stürmten zehn vermummte Personen den Bahnhof Schwerin-Süd, griffen einen Regionalexpress mit Feuerwerkskörpern an und versuchten mit Hämmern die Scheiben zu zerschlagen. Das Sicherheitsglas konnte verhindern, dass Reisende verletzt wurden.

Die Angreifer trugen alle blau-weiße Masken und flüchteten nach der Tat umgehend vom Tatort. Die Polizei blieb trotz der Suche mit einem Hubschrauber erfolglos.

An dem Zug entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Bisher vermutet die Polizei, dass es einen Zusammenhang mit dem Fußballspiel der Regionalliga Nord VfB Lübeck - FC Energie Cottbus II gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Angriff, Schwerin, Regionalexpress
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?