29.05.11 16:17 Uhr
 1.462
 

Manila/Taal Vulkan: Hunderttausende tote Fische im See

Fast 400 Tonnen toter Fisch wurden auf dem Taal Lake gefunden. Die örtlichen Behörden gehen davon aus, dass dies durch große Temperaturschwankungen im See ausgelöst wurde.

Der Taal Vukan ist mit der Begründung, dass Magma an die Oberfläche vordringen könnte, in Alarmstufe 2 kategorisiert worden, sagte das philippinische Institut für Vulkanologie.

In den letzten 24 Stunden wurden sechs vulkanische Erdbeben in der Nähe des Vulkans aufgezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 54in7
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erdbeben, See, Vulkan, Manila
Quelle: theextinctionprotocol.wordpress.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2011 16:17 Uhr von 54in7
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Diesmal ist es ein Vulkan doch in der letzter Zeit sterben immer mehr Tiere einfach weg und keinen scheint es zu interessieren bis auf ein paar Foren wie diesem z.B.
http://www.globale-evolution.de/...
Kommentar ansehen
29.05.2011 17:40 Uhr von dragoneye
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Taal Vulkan: Taal ist übrigens ein Vulkan auf einer Insel.
Diese Insel liegt in einem See, welcher auf einer Insel liegt,
welche in einem See liegt, welche auf einer Insel liegt, welche im Meer liegt.

Vulcan Point > Krater See (2km) >
Taal Vulcan Insel > Taal See (~20km) >
Insel Luzon > Pazifik
Kommentar ansehen
29.05.2011 18:43 Uhr von the_dark_shadow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: wie belegst Du die Behauptung, dass immer mehr Tiere wegsterben ?
Gab es da im 16., 17., 18. 19. Jahrhundert wissenschaftliche Erhebungen ?
Du könnest es so formulieren "Einige Wissenschaftler vermuten, das..."

Zum Thema "Sack Reis" gebe ich zu bedenken, dass dies ein Vorbote eines grösseren Vulkanausbruches sein könnte, der uns dann sehr wohl beeinträchtigen würde.
Ich sage da nur ASCHEWOLKEN!!!
Hier wir auch darüber spekuliert:
http://de.wikipedia.org/...


Grüsse aus dem Schatten

[ nachträglich editiert von the_dark_shadow ]
Kommentar ansehen
30.05.2011 11:07 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: gebe ich Dir vollkommen recht!
Früher erfuhren die Leute auch über Katastrophen auf der Welt nur später...je nachdem, wo sie auftraten...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?