29.05.11 15:42 Uhr
 958
 

Letztes Jahr machten 700 Arztpraxen wegen Mangel an Nachfolgern zu

Laut der Ärztevereinigung haben im vergangenen Jahr etwa 700 Ärzte ihre Praxen zugemacht.

Mediziner und Psychotherapeuten suchten für 4000 Praxen Ersatz. Fast 700 Ärztepraxen fanden keine Nachfolger.

Hauptsächlich waren von den Schließungen Landarztpraxen betroffen, gab die Kassenärztliche Bundesvereinigung in Berlin an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Arzt, Nachfolger, Mangel
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2011 16:00 Uhr von alter.mann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also die praxen machten nicht wegen mangel an nachfolgern dicht, sondern wurden geschlossen, ohne das sich ein nachfolger gefunden hätte, der die praxis übernahm.
oder so.
Kommentar ansehen
29.05.2011 16:19 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Ärzte haben sich hoch verschuldet mit ihrer eigenen Praxis und der nötigen Einrichtung.
Mein Hausarzt hat in jedem Quartal mindestens einmal zu "wegen Urlaub" weil das vorgegebene Budget schon erschöpft ist.
Bei meinem Schmerztherapeuten hängt an jedem Terminzettel die Schließzeiten bis zum nächsten Termin mit dran, erspart mir unnötige Wege zur Praxis wg. meiner Schmerzmedikamente, da nicht jeder Arzt die verschreiben darf.
Da darf man sich nicht wundern, wenn keiner mehr eine eigene Praxis übernehmen will, da ihnen im Grunde genommen alles von der KV vorgegeben wird.
Kommentar ansehen
29.05.2011 18:00 Uhr von 338LM
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: es gäbe genug Medizinstudenten, mal ganz abgesehen davon, dass du für den längsten und teuersten Studiengang in Deutschland nicht mal eben 10.000 neue Studienplätze schaffen kannst.

Es liegt einfach daran, dass ein großer Teil der Absolventen nicht in den kurativen Dienst geht, zu schlechte Bezahlung, zu schleche Arbeitszeiten, teilweise unvereinbar mit der Familie...und vom Rest denken 95 % nicht mal im Traum daran, Allgemeinmediziner in einer eigenen Praxis zu werden (mich eingeschlossen), aus ähnlichen Gründen.
Es ist einfach zu unattraktiv....du machst fast 13 Jahre Ausbildung und verdienst in deiner Praxis wenn du Pech hast gerade genug um deine Familie zu ernähren.
Ich kenne selbst idealistische Ärzte, die sich nach Jahren entschlossen haben, ihre Praxen aufzugeben, da sie die ständigen Querelen mit den Krankenkassen, die schlechte Bezahlung, den Papierkrieg und die fehlende Zeit für die Patientenbetreuung nicht mehr ausgehalten haben. Alle sind jetzt Betriebsärzte in größeren Unternehmen,
Kommentar ansehen
29.05.2011 20:57 Uhr von farm666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Täglich: was neues aus der BRD-Gmbh

Kann mich mal kreuzweise und die gesammte wählerschaft dazu

[ nachträglich editiert von farm666 ]
Kommentar ansehen
11.06.2011 01:32 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst auf unsere Kosten studieren, dann uns doppelt abzocken , schliesslich da die Betrugs-Abzocke in den letzten Jahren immermehr eingeschränkt wurde (auch durch die Kr.-Kassen) und der "Gewinn-auf-unsere-Kosten" nichtmehr so gnadenlos perfekt klappte, gehen diese Leute lieber in private Kliniken auf Ibiza, Malle usw.

und die Leute ohne BWL werden als Arzt dann auch noch Taxifahrer, weil es zuviele Träumer gibt.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?