29.05.11 13:14 Uhr
 417
 

Größter Internetbetrug mit Viagra-Pillen aufgedeckt

Der wohl weltweit größte Internetbetrug mit Viagra-Pillen wurde jetzt aufgedeckt. Nach Angaben des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg und der Staatsanwaltschaft Potsdam soll die Bande seit 2008 einen Gewinn von über 25 Millionen Euro gemacht haben.

Die wirkungslosen Viagra-Imitate wurden in Asien hergestellt. Anschließend wurden die Pillen nach Europa geschmuggelt und per Post verschickt. Über ein "fest und zentral organisiertes Netzwerk" wurden die Pillen im Internet über Werbe-E-Mails beworben.

Bei der vor zwei Monaten durchgeführten Durchsuchung wurden bereits mehrere Personen festgenommen. Die Gewinne sollen auf Konten nach Zypern, Spanien, Deutschland, Rumänien und Tschechien geflossen sein.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Viagra, Falle, Potenzmittel, Internetbetrug
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2011 13:14 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin mir sicher, dass nur ein geringer Teil der Käufer die Pillen wirklich nötig hatte. Der Rest wollte bestimmt einfach nur der Muddi zeigen, dass es noch klappt ohne dabei auf dem Kopf zu stehen:-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?