29.05.11 10:43 Uhr
 1.270
 

Athen empört über vernichtende Vorab-Berichte

Finanzminister George Papaconstantinou wies am Samstagabend im griechischen Fernsehen Medienberichte zurück, nachdem Griechenland sämtliche Sparziele im Zusammenhang mit den europäischen Rettungsbemühungen verfehlt hat.

In einem Vorabbericht hatte u.a. der Spiegel publiziert, dass EU-Kommission, der Währungsfonds (IWF) und die Europäische Zentralbank (EZB) bei der Quartals-Prüfung der griechischen Finanzen zu einem sehr ernüchterndem Ergebnis gekommen sind.

Demnach hat Griechenland sämtliche Ziele zur Verbesserung seiner wirtschaftlichen, finanziellen und fiskalischen Situation verfehlt. Das Staatsdefizit liege über den Erwartungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Athen, IWF, Finanzministerium
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2011 10:43 Uhr von Baron-Muenchhausen