28.05.11 21:00 Uhr
 7.708
 

Polen: Chinesen bauen Autobahn zum Dumpingpreis

Zukünftig soll die A2 die Städte Berlin mit Warschau verbinden. An diesem Vorhaben wird auf polnischer Seite mit dem Autobahnbau fleißig gearbeitet. Doch nicht einheimische polnische Arbeitskräfte bauen an der Verbindung.

500 Arbeitskräfte aus China arbeiten an der neuen Schnellstraße. Den Großauftrag erhielt die die Baufirma China Overseas Engineering. Der 50 Kilometer lange Abschnitt kostet rund 330 Millionen Euro. Dies sei nur die Hälfte der geplanten Baukosten.

"Sie machen es, um gute Referenzen zu haben für andere Baustellen in der EU. Und da es eine staatlich kontrollierte Firma ist, werden die Verluste vom chinesischen Staat aufgefangen", sagte Wojciech Milusi vom Verband der Straßenbauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Autobahn, Polen, Chinese, Warschau
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 21:30 Uhr von Freggle82
 
+39 | -34
 
ANZEIGEN
Genau, dann kommen zu den 330 Mio. nochmal mindestens 660 Mio. für die Ausbesserung von Baumängeln hinzu.

Am Ende kostet der Bau dann, wie üblich, mehr als das doppelte vom ursprünglich errechneten Angebot.
Kommentar ansehen
28.05.2011 21:34 Uhr von SystemSlave
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
@Freggle82: Das ist keine Deutsche Baufirma die extra mit eine niedrigen angebot lockt um den zuschlag zu bekommen und den nach kalkuliert.

Nicht das jede Firma das so machen würde aber bei uns gab es schon diverse Autobahn Projekte wo am ende mit neu Deutschenfirma der doppelte Preis rauskam oder nachgebessert werden musste.
Kommentar ansehen
28.05.2011 22:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
solte man hier: auch mal machen lassen, wenn ich da so sehe wie schnell das mit den autobahnen heutzutage hier geht -.- [editiert]
Kommentar ansehen
28.05.2011 22:52 Uhr von TechLogi123
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen wollen sich mit dem Projekt beweisen, zudem haben gerade staatliche Firmen in China kaum Qualitätsprobleme, viel eher die wenig kontrollierten Privaten. Hochgeschwindigkeitszüge, Raumfahrt, Wolkenkratzer - alle von staatlichen Firmen in China gebaut, so lange es der Staat macht, leisten die auch in Europa gute Arbeit - und wahrscheinlich 10 mal schneller als polnische Arbeitskräfte.
Kommentar ansehen
28.05.2011 23:06 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Siel: >> ... hier werden wieder Arbeitsplätze von Einheimischen in den Wind geschossen und das wird nicht erwähnt ... <<

viele hören es nunmal nicht gerne, dass die löhne ausschlaggebend dafür sind ob man aufträge erhält oder nicht.

je niedriger die löhne umso wettbewerbsfähiger die unternehmen.

und ohne aufträge hilft einem auch der schönste mindestlohn nichts, wenn andere mitbewerber aus den entlegendsten gebieten der erde einheimische unternehmer verdrängen können.
Kommentar ansehen
28.05.2011 23:34 Uhr von The_Outlaw
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wow: Dann haben wir die Mehrheit der polnischen Arbeitskräfte wohl bereits hier, wenn Polen jetzt auf die Chinesen angewiesen ist.
Kommentar ansehen
28.05.2011 23:54 Uhr von nonotz
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
berlin nach warschau: damit die autos noch schneller über die grenze kommen ...
Kommentar ansehen
29.05.2011 02:15 Uhr von mila19
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
hmm: also die polen kommen nicht mehr zum arbeiten zu uns nur noch zum klauen und lassen jetzt auch noch chinesen für sich arbeiten? was ist nur aus dieser welt geworden. :)
Kommentar ansehen
29.05.2011 02:54 Uhr von cheetah181
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Berlin, Berlin: "[...]die Städte Berlin mit Warschau verbinden."

Berlin, Connecticut und Berlin in Deutschland?
Kommentar ansehen
29.05.2011 03:11 Uhr von Miauta
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tjoa! Fahrt mal nach Polen und guckt euch da die Landstraßen etc. an. Ich lache jedes mal über die deutschen Straßen wenn ich in Polen bin. Die sind mittlerweile hier bei uns so, wie vor 10 Jahren in Polen. Kann nicht sein, dass ja so ein super reiches Land, welches sogar eine KFZ Steuer und LKW Maut verlangt, so beschissene Straßenverhältnisse hat! In Polen gibt es nichtmal ne KFZ Steuer, da die Steuer im Sprit drinne ist (der auch nicht wirklich teurer dadurch is als hier...komisch, komisch)

Einfach mal ein paar Gedanken darüber machen...

Herrlich!
Kommentar ansehen
29.05.2011 04:57 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Prinzip der maximalen Ausbeutung: Für wieviel Cent die Stunde schuften die Entrecheten?

Schöne News, danke Saftkopp, man bekommt eine ungefähre Vorstellung, wie seinerzeit die Pyramiden entstanden sind. Wurde das ganze noch mit EU-Subventioneinen bezahlt? ;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
29.05.2011 07:31 Uhr von eckttt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und wer: und wer geht demnächst nach China Arbeiten und Baut denen ihre Autobahnen?

Ach ne Ich vergas die sind ja genug und das schon alles selber.
Aber vorher saugen die alles in sich auf und machen die Weltmärkte leer.
Wartet mal ab was in den nächsten 10 Jahren noch alles kommt...
Kommentar ansehen
29.05.2011 08:06 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe aufgehört +/- zu geben: weil viele Antworten nur polemisch waren.

Das hier mit staatlichen Bauaufträgen gekaspert wird sollte ja nun bekannt sein.

In PL ist es auch nicht anders und China gibt eine Garantie für einen Festpreis. Hört hört! Ein Festpreis!

Jetzt werden natürlich alle Firmen weinen, da es keinen Zuschlag gibt und das ist Wettbewerb. Endlich mal ein richtiger Wettbewerb um FESTE Kosten.

Auch ich muss da an meinen Freund in Polen denken, der einen Straßenbau-Betrieb hat.

Ja, er arbeitet ... 24/7 und muss seine Leute bezahlen ... und nein, ich komme nicht aus dem Osten und kenne meine Freunde schon vor der Wende ....

Ich möchte Euch doch bitten das nicht emotional zu sehen, zu gerne ich das auch würde.

Billig, schnell und Garantie .... das fehlt der deutschen Wirtschaft, was sie an Qualität (siehe A1 und A2) auch nicht mehr leistet, dafür aber an Schmiergeldern.
Kommentar ansehen
29.05.2011 08:52 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel und @Siel: angeblich gibt es den, aber ich glaube auch nicht daran

mfg

Edit @Siel

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
29.05.2011 10:03 Uhr von Volksabstimmung
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine deutsche Vergabe: wäre immer noch billiger gewesen. Allein durch den Steuerrücklauf wären die Kosten unter dem der Chinesen.
Typisch Beamtendenken mit einem IQ in Höhe der menschlichen Körpertemperatur.
Kommentar ansehen
29.05.2011 12:25 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Siel: >> Die dir nicht in den Sinn gekommen das man das verbieten kann? So wie dir Regierungen in RICHTIGEN Demokratien verbieten in deren Ländern Aufträge zu Dumpinglöhnen zu erledigen weil du:

A) Keine Arbeitserlaubnis hast
B) Die nicht ohne weiteres Selbstständig machen darfst
C) Es VERBINDLICHE Mindestlöhne gibt ohne Hintertüren <<

natürlich kommt es einem, mir, in den sinn sich in protektion zu üben.

aber wie du selber weißt werden wir von keinen souveränen politikern regiert.

sie alle haben sich der totalen globalisierung hingegeben, zum wohle der mafiös strukturierten, internationalen konzerndiktatur.

-

ansonsten hat auch olaf henkel recht, wenn er meint das seit der euroeinführung die exporte in die eu zurückgegangen sind.
von sonstigen herbeiphantasierten vorteilen des euros mal abgesehen, die sich gerade in rauch auflösen.






[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
29.05.2011 12:27 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, wenn ich an dt. Bauprojekte denke da sind die Kosten nachher doch immer höher, als vorher kalkuliert. Obwohl nur dt. Firmen dran beteiligt waren.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?