28.05.11 20:14 Uhr
 672
 

Wien: Leica-Kamera wurde für 1,32 Millionen Euro versteigert

Bei einer Auktion in Wien wurde heute eine Leica-Kamera für 1,32 Millionen Euro versteigert. Nie zuvor erzielte bisher ein Fotoapparat eine noch höhere Summe.

Die Kamera wurde im Jahr 1923 gebaut und sei ein seltenes Vorserienmodell Modell von Leica. Vor der Auktion wurde der Fotoapparat auf eine Summer von 350.000 bis 450.000 Euro geschätzt.

Nur 25 Stück von diesem Modell baute Leica davon im Jahr 1923. Erfolgreicher Bieter wurde ein asiatischer Privatsammler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wien, Versteigerung, Kamera, Auktion
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?