28.05.11 19:25 Uhr
 241
 

Leizen: Lkw fährt 13 Rinder tot

Auf einer Bundesstraße in Leizen sind am gestrigen morgen 13 Rinder getötet worden. Ein Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Lastwagen auf der Bundesstraße 198 in eine Rinderherde.

Das gab jetzt die Polizei bekannt. Zehn der Tiere verstarben bei dem Verkehrsunfall sofort. Drei Rinder wurden einer Notschlachtung unterzogen.

Der Lkw-Fahrer blieb ohne Verletzungen. Sein Lastkraftwagen wurde erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird mit 20.000 Euro angegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Lkw, Rind
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ohio: Achtjähriger fast an Heroin-Überdosis erstickt - Eltern verhaftet
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung plant Statistiken zu Handelszahlen zu manipulieren
Baden-Württemberg: Student schläft auf Duschabfluss ein - Überschwemmung in Haus
Fußball: BVB-Boss lässt Zukunft von Trainer Thomas Tuchel offen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?