28.05.11 18:11 Uhr
 559
 

Große Wartezeiten bei deutschen Autobauern

Die deutschen Autobauer verzeichnen weiterhin hohe Wartezeiten. Insbesondere bei Volkswagen müssen Autokunden lange auf ihre Neuwagen warten. Teilweise dauert es zehn Monate, bis ein Kunde einen Sportgeländewagen (SUV) in Empfang nehmen kann.

Auf den Porsche Cayenne steht die Lieferzeit aktuell bei März, das gleiche gilt bei Mercedes für den GLK. Das gab der Chef des Autohauses Auto-Scholz, Michael Eidenmülle bekannt.

"Die langen Lieferzeiten machen uns derzeit durchaus Sorgen. Wir kämpfen jeden Tag dagegen an und versuchen, Engpässe bei wichtigen Teilen zu beseitigen", sagte VW-Chef Martin Winterkorn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Produktion, Volkswagen, Lieferung, Engpass
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 19:16 Uhr von DerN1cK
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Audi: hat ebenfalls Wartezeiten von über einem halben Jahr.
Hoffentlich geben die Konzerne den Gewinn auch an die Mitarbeiter weiter, die letztes Jahr Kurzarbeit verrichtet haben.

Da glaube ich aber nicht dran...
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:30 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
in der ddr musste man etwa 12 jahre auf sein bestelltes auto warten. da sind die aktuellen wartezeiten bei vw und audi dagegen wie sandburgen bauen im buddelkasten.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:30 Uhr von Saftkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Woher willste denn die ganzen Facharbeiter nehmen ?
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:33 Uhr von HansBlafoo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Scherzkeks.

Denkst du, dass man das Problem ganz einfach lösen kann indem man mehr Leute einstellt? Schon mal was von Maschinenauslastung, Liefermengen/-zeiten von Bauteilen und dergleichen gehört?

Wenn es so einfach wäre, hätte sich VW schon längst mehr Leute per Zeitarbeit geholt.
Kommentar ansehen
29.05.2011 08:50 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Wartezeiten? Wenn man jeden Pups individuell haben will, dann ist das kein Wunder.

Überhaupt frage ich mich, wieso die Leute nicht Kompromisse machen bei Farbe oder Innenausstattung und sich dann einen viel günstigeren Jahreswagen nehmen. Der hat oft schon 20-30% Wertverlust vom Rabattpreis hinter sich.

Ob ein Wagen 20.000 km drauf hat oder nicht, spielt doch gar keine Rolle. Aber vielen sitzt die Kohle halt noch sehr locker, während es für andere aus der Mittelschicht dagegen wahrscheinlich normal ist, eher über die Sparvarianten nachzudenken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?