28.05.11 17:55 Uhr
 734
 

18-Jähriger prügelt Busfahrer ins Krankenhaus - Haftrichter lässt ihn frei

In Kürten stiegen gestern Abend drei Jugendliche in einen Bus. Als der Busfahrer das Geld für die Tickets verlangte, wollten diese nicht bezahlen.

Einer der drei, ein 18-Jähriger, schlug plötzlich mehrmals auf den Busfahrer ein, danach flüchteten die Drei. Der 45-jährige Fahrer musste mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Später am Abend wurde der Täter festgenommen und in Gewahrsam gebracht.

Laut einer Aktualisierung des Polizeiportals wurde nun bekannt gegeben, dass der 18-jährige Täter vom Haftrichter freigelassen wurde und gegen die anderen beiden gar nicht ermittelt wird, da diese angeblich nicht beteiligt gewesen sein sollen. Die Fachdienststelle will trotzdem weiter ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankenhaus, Schlag, Körperverletzung, Busfahrer
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Ravensburg: Landgericht verurteilt Brandstifter zu sieben Jahren und neun Monaten Haft
Magdeburg: Bombendrohung am Hauptbahnhof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 18:01 Uhr von crzg
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Mawisto: Nein, davon steht nichts in der Quelle geschrieben..
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:04 Uhr von ZzaiH
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
omg: sowas darf nicht passieren

was wär passiert, wenn sich der busfahrer gegen alle drei gewehrt hätte, hätts anklage wegen versuchtem massenmord gegeben.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:07 Uhr von talkiewookie
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
was soll eigentlich der scheiß immer mit "deutschfeindlich" waren es "ausländer" etc. ??? scheiß gewalt egal von wem ist bescheuert und menschenverachtend!! aber hier tümmeln sich glaub pubertierende vorstadtkinder die ihren großeltern in nichts nachstehen! traurig traurig! danke fuer die minuse...kevuvamjebem
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:23 Uhr von David_blabla
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Mawisto: >Tier<schutz geht vor Opferschutz - ist hier eigentlich eher angebracht...
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:25 Uhr von talkiewookie
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@makak wie fuer alle gilt..."denken dann reden" gewalt EGAL VON WEM ist menschenverachtend die gegen deutsche genauso wie von deutschen...also nix "alle deutsche nazis" sorry aber dein horizont ist echt beschränkt!!!! fakt ist aber das hier auf SN hetze gegen ausländer betrieben wird ! und das ist falsch !!!! noch mehr minus fuer mich ...danke
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:30 Uhr von Snowsky
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Haftrichter: Haftrichter entscheiden nicht in der Strafsache!
Das der Haftrichter ihn "freigelassen" hat heißt nur das der Junge bis zur Hauptverhandlung nicht im Knast sitzt, vermutlich weil keine Fluchgefahr besteht oder andere Umstände vorliegen.

Der Junge ist also noch keineswegs aus dem Schneider.
Das nur zu "Täterschutz".
Ansonsten verweise ich auf den Kommentar von talkiewookie.
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:34 Uhr von Philippba
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ganz easy: Geschützte Minderheiten kommen wieder frei. Aufgrund der Pressegesetzte, wo man niemanden diskriminieren darf, wird das Herkunftland der Täter verschwiegen. Man sollte den Abschaum sofort abschieben. Aber nein, die kassieren weiter Geld vom Staat und schlagen morgen schon den nächsten zusammen. Ich vermute bevor kein Politiker im Krankenhaus landet wird nichts passieren. Armes Deutschland!

[ nachträglich editiert von Philippba ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?