28.05.11 17:00 Uhr
 373
 

Bei Anschlag in Afghanistan sterben drei deutsche Soldaten (Update)

Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Provinz Tachar sind sieben Menschen ums Leben gekommen (ShortNews berichtete).

Unter den Opfern sollen sich drei deutsche Soldaten befinden. Angeblich sei bei dem Anschlag auch der deutsche Generalmajor Kneip mindestens verletzt worden. Kneip befehligt die Internationalen Schutztruppe (ISAF) in Nordafghanistan.

Die Taliban bekannten sich bereits zu dem Anschlag. Unter den Opfern soll sich auch der Polizeichef für Nordafghanistan befinden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Anschlag, Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 17:06 Uhr von usambara
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
nach dem die Bundeswehr genau dort vor Tagen zwei Dutzend Afghanen bei Protesten erschossen hat...ist das wohl als Vergeltung zu sehen.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
28.05.2011 17:32 Uhr von usambara
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: 12 Tote bei der Demonstration und 10 tote Frauen/Kinder bei einer nächtlichen Razzia
Kommentar ansehen
28.05.2011 17:40 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
PAM: Wer den Wind sät, wird den Sturm ernten.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:04 Uhr von Mankind3
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sind unsere Soldaten eigentlich noch dort? Allen anschein nach ist man dort unerwünscht. Und wie heisst es so schön. Wenn man unerwünscht ist sollte man gehen. Würde auch nen haufen Geld sparen das wir im eigenen Land mehr brauchen.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:08 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe Mitleid mit den Hinterbliebenen. Die Soldaten sind ihrem Beruf nachgegangen. Sie sollten sich bewusst sein, dass das Risiko sehr hoch ist, das Leben zu verlieren.

Dies sollte sich auch mal die Bundesrepublik überlegen und sich aus Kriegsgebieten zurückziehen. Die Bundeswehr ist geschaffen worden, um das Land zu verteidigen und nicht andere Staaten, die all zu schnell mit dem Säbel rasseln und Kriege führen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?