28.05.11 16:00 Uhr
 5.380
 

Formel 1: Nach schwerem Unfall wird Qualifying abgebrochen

Nach einem schweren Unfall beim Qualifying zum Großen Preis von Monaco wurde dieses abgebrochen. Kurz vor Ende der dritten Runde fuhr Sauber-Pilot Sergio Perez am Endes des Hafentunnels in die Leitplanken.

Noch lange nach dem Crash saß der 22-jährige Pilot in seinem Fahrzeug und wurde von den Helfern ärztlich betreut.

Zuvor war am Morgen Nico Rosberg an der selben Stelle verunglückt, blieb aber unverletzt (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Formel 1, Monaco, Qualifying, Großer Preis, Sergio Perez
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 16:40 Uhr von readerlol
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2011 16:41 Uhr von PureVerachtung
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Video: Edit: Reader war schneller.

Sehr ähnlich zum Unfall von Nico Rosberg, siehe:

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von PureVerachtung ]
Kommentar ansehen
28.05.2011 16:46 Uhr von magn8
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
hab die strecke schon auf der playstation immer gehasst, weil alles so eng ist
Kommentar ansehen
28.05.2011 16:49 Uhr von Leeson
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht: abgebrochen sondern unterbrochen... kurz darauf ging es weiter -.-
Kommentar ansehen
28.05.2011 17:42 Uhr von sicness66
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bodenwelle: Wird es warscheinlich noch öfter Probleme an der Stelle geben...
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:07 Uhr von Xavie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Neben der richtigen korrektur von Leeson kann man noch sagen: Vettel heute auch einen neuen Rundenrekord aufgestellt.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:24 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
In Stadtkursen sollten aus Sicherheitsgründen keine F1 - Rennen mehr ausgetragen werden. Auch wenn es sich um so ein renommiertes Rennen, wie in Monaco handelt.

Es sollte doch die Sicherheit eines Menschenleben Vorrang vor dem Profit haben.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:26 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Xavie: Nein hat er nicht den Rundenrekord hält immer noch Raikönnen.
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:01 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Xavie: Es ist nach wie vor nur der ´´inoffizielle´´ Rundenrekord, da die Rundenrekorde nur in offiziellen Rennen, nicht in Qualifyings o.Ä. gewertet werden.
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:25 Uhr von Xavie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ KarlHeinzKinsky und Guschdel123: Mir ist klar das Rennen und Qualifying getrennt voneinander diesbezüglich gewertet werden, dennoch ist dies schon eine "offizielle" zahl.

Und KarlHeinzKinsky,
Vertrau dich nicht immer blind auf wikipedia - mittlerweile dürfte es da aber auch für dich aktualisiert sein ;)
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:37 Uhr von andi_25
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Xavie @KarlHeinzKinsky: Jede Session wird einzeln Gewertet.

Den Qualifizierung Rundendrekord hat nun Vettel, letztes Jahr hatte Vettel einen neuen Rekord eingesellt und damit die Bestzeit von Button eingestellt.

Den Rennrunden Rekord hällt immer noch der Rentner Fahrer Schumacher mit 1:14.439 aus 2004.

Der Kollege Raikönnen hat 2008 im Rennen einen Rundendrekord mit 1:16.689 aufgestellt.

Woher @KarlHeinzKinsky das auch immer her hast das er noch den Rekord hält
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:48 Uhr von Xanoskar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wayne: Die Bodenwelle gabs schon zu Laudas zeiten und trotzdem ging es meistens gut, so what.
Kommentar ansehen
28.05.2011 22:51 Uhr von Biliner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Rennen fahren: in Monaco ist ähnlich wie Hubschrauber fliegen im Wohnzimmer.
Kommentar ansehen
29.05.2011 04:31 Uhr von Parker_Lewis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: gute alte Playstation @ magn8 :)

Gerade deswegen ist Monaco ja auch so geil, fordert alle Reflexe und höchstes fahreisches Können.
Dank der Playsi kann ich die gesamte Strecke in und auswendig. Jeder kleinste Fehler wird bestraft. Freu mich auf das Rennen.
Kommentar ansehen
29.05.2011 08:23 Uhr von mymomo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
naja ich empfand monaco schon immer als unverantwortlich... das is da alles derart scheiße eng, sodass man sich im prinzip schon drauf einstellen kann, dass irgendwer sein auto (und wohlmöglich auch sich) dort zerlegt...

aber nunja... das ist halt nur meine meinung... in der f1 gibt es zich experten, die das besser beurteilen können... dennoch, man muss sich ja nur mal die fahrerkamera anschauen...

zum glück is er nur seitlich reingerutscht... frontal hätte das ganze vermutlich einen schlimmeren ausgang gehabt...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?