28.05.11 12:48 Uhr
 6.092
 

Studie: Grinsende Männer kommen bei Frauen nicht gut an

Die Universität British Columbia in Kanada führte eine Studie durch, in der mehr als 1.000 Männer und Frauen Bilder des anderen Geschlechts beurteilen sollten. Dabei zeigten die Bilder jeweils Personen, die Stolz, Scham oder Freude vermitteln.

Dabei zeigte sich, dass Frauen Stolz und Scham bei Männern einem Lachen bevorzugten, da dieses Unterwerfung bedeute und den meisten Frauen nicht gefiele. Wohingegen Männer als kompetent angesehen werden, die mit erhobener Brust ihr Kinn erheben.

Umgekehrt fanden die Männer Frauen am attraktivsten, wenn sie auf den Bildern lächelten. Auch Scham gefiel ihnen, Stolz allerdings gar nicht. Frauen würden ein Lächeln nur gut finden, wenn es um ihre langfristige Partnerwahl geht. Für die "schnelle Nummer" strahle es fehlende Dominanz aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Partner, Lächeln, Stolz
Quelle: partnersuche.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 13:02 Uhr von Gorli
 
+8 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2011 13:18 Uhr von Alice_undergrounD
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
grinsen bedeutet unterwerfung.
gaaaaaaaaaaz bestimmt, ich glaubs ja gleich auch
Kommentar ansehen
28.05.2011 13:45 Uhr von Nihilist76
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Vorsicht! Grinsen ist nicht lächeln.
Lächeln ist echte Emotion, Grinsen ist künstlich.
Kommentar ansehen
28.05.2011 13:48 Uhr von sicness66
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2011 13:53 Uhr von Djerun
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
oje: was ist das denn für ein satzbau in der news

"mit erhobener Brust ihr Kinn erheben" << einmal vormachen bitte
Kommentar ansehen
28.05.2011 14:15 Uhr von Skyrim
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie Homer Simpson jetzt sagen würde: Ach, es gibt immer Querolanten die mit Statistiken irgendwas beweisen wollen. 14% der Leute wissen das

http://www.youtube.com/...

Vertrau nie einer Statistik wenn du sie nicht selber gefälscht hast.
Kommentar ansehen
28.05.2011 17:46 Uhr von Sandkastenrebell
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
komische Frauen. Ich find ein schelmisches Grinsen deutlich attraktiver als jemanden, der bei den blödesten Witzen vor Lachen zum Brüllaffen wird.

Es sei denn, der Grinsende hat schlechte Zähne oder Spinat Zähnen.

Grinsen=künstlich? Blödsinn. Schau Dir mal Hirschhausen oder Somuncu statt Barth an. Das ist Humor, da lacht man nicht, da grinst man. Nix mit künstlich.
Kommentar ansehen
28.05.2011 19:43 Uhr von Nihilist76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Sandkastenrebell: Hirschhausen und Somuncu sind also intellektueller Humor?
Ok, verglichen mit Barth, kann man das so sagen.

Versuch´s mal mit Volker Pispers oder Vince Ebert.
Aber auch bei Klamauk wie Sketchup kann ich herrlich und authentisch Lachen. (Lächeln ist übrigens nicht nur entymologiesch mit Lachen verwandt.)
Kommentar ansehen
28.05.2011 23:38 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Lächeln ist echte Emotion, Grinsen ist künstlich. "

Faksch. Lächeln ist mit zurückgehaltener Emotion. Man benutzt es häufig aus Höflichkeit, Zustimmung oder das einem was gefält.

Grinsen bringt Emotionen mit rüber, deswegen ist ein Grinsen auch breiter als ein Lächeln und man kann die Freude des anderen förmlich spüren.
Kommentar ansehen
28.05.2011 23:46 Uhr von Nihilist76
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
einfach: FAKSCH.

Punkt.
Kommentar ansehen
28.07.2011 12:34 Uhr von Specialist666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder das die Geburtenrate immer weiter zurück geht, wenn Frauen sich an solche Regeln halten.

Im Mittelalter gab´s so einen Blödsinn nicht ;-) !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?