28.05.11 11:41 Uhr
 3.204
 

Schweiz: Konsumenten von illegalen Pornos müssen Cache leeren, sonst droht Strafe

In der Schweiz ist bekanntlich der Besitz von Tierpornografie, Kinder- und Gewaltpornografie verboten.

Sollte man sich die Pornos im Internet nur anschauen und nicht speichern, so sei das erlaubt. Allerdings nur, solange man auch regelmäßig seinen Cache leert. Sollte sich einer der genannten Pornos im Zwischenspeicher befinden, wird dies genau so geahndet als hätte man ihn abgespeichert.

Nachdem dieses Urteil für Aufsehen sorgte, hat man nun festgelegt, in jedem Fall individuell zu entscheiden. Sollte jemand augenscheinlich keinerlei Erfahrung mit PCs oder Internet haben, so wird er nicht bestraft für das Nichtleeren des Caches. Allerdings sei es enorm schwer, dies herauszufinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Porno, Strafe, Zwischenspeicher
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 12:14 Uhr von Jaecko
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja die Definition von "doppelt" scheint sich wohl geändert zu haben...

"Diese News wurde mit diesem Grund bereits einmal angezeigt! Das Shortnews-Team hat dies bereits geprüft und konnte den Anzeigegrund nicht bestätigen."
Kommentar ansehen
28.05.2011 14:13 Uhr von Splinderbob
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Habe ich das nun richtig verstanden? In der Schweiz ist es erlaubt Kinderpornos im Web zu gucken, so lange man diese net abspeichert?

....
Kommentar ansehen
28.05.2011 14:18 Uhr von _Jen_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Splinderbob: Sehr irritierend aber ja...das solls heißen...
Kommentar ansehen
28.05.2011 15:17 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Splinderbob: So war das in Deutschland auch, weil es im Gesetz bei der Formulierung eine "Lücke" gab oder gibt.
Kommentar ansehen
28.05.2011 15:33 Uhr von tfs
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
RE: Habe ich das nun richtig verstanden? 28.05.201: In der Schweiz ist es erlaubt Kinderpornos im Web zu gucken, so lange man diese net abspeichert?
-------------------------------------

Es ist dann wohl straffrei, ja, denn weise mal nach dass das mit Absicht konsumiert wurde, das wird in den allermeisten Fällen unmöglich sein. Es gibt übrigens auch Leute die schneiden Kipo usw in normale Pornos hineinen, und verteilen diese dann über nach außen hin harmlose Portale, ich denke du wärst ziemlich angepisst wenn du ausversehen so ein Video anguckst und dann dafür verurteilt werden würdest. Auch in auf den ersten Blick harmlosen Bildern hat man solches Zeug schon gefunden, da wurden die Fotos dann nur in einem der RGBA Kanäle des Bildes eingebettet (diese Technik findet u.a. auch bei Texturen anwendung), und diese dann über Wallpaper Sammlungen und co verbreitet. So etwas ist wohl eher selten, aber es muss halt berücksichtigt werden.

Die wirklichen Konsumenten werden aber wohl auch weiterhin Sammlungen anlegen so das man sie dann auch dingfest machen kann.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
28.05.2011 16:17 Uhr von farm666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer: sein Cock nicht leert ...
Kommentar ansehen
29.05.2011 03:07 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gesetz ist gut und richtig Und die Begründung ist ganz einfach, was wäre wenn nur das "anklicken" strafbar wäre und jemand schickt euch einen Link bei dem ihr nicht wisst was sich dahinter verbirgt.

Wenn ihr draufklickt und es ist etwas illegales wird eure IP gespeichert und man kann euch über euren Provider ganz leicht ermitteln. Wollt ihr dann dafür ins Gefängnis gehen obwohl ihr mit solchem Dreck gar nichts zu tun habt und nur draufgeklickt habt weil ihr nicht wusstet was bei dem Link kommt?

Genau damit sowas nicht passieren kann gibts so ein Gesetz und nur wer sich diesen Dreck auch aktiv besorgt oder bewusst konsumiert wird bestraft und eben nicht Leute die bei einer Pornospam Email auf einen Link geklickt haben.
Kommentar ansehen
29.05.2011 08:34 Uhr von pillum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gothminister: "Diese Regelung trifft doch eh nur die Unwissenden und Dummen. Die Ahnunghabenden leeren ihren Cache."

Ich korrigiere dein Zitat mit einem anderen Zitat (andere news):

"Ein Mann, in dessen Computer zwischengespeicherte Kinderpornos aus dem Internet-Browser gefunden wurden, war erst freigesprochen worden. Dieses Urteil wurde jedoch wegen seiner IT-Fachkenntnisse verworfen. Wer weiß, wie er den Cache löscht und es nicht tut, macht sich demnach strafbar. "

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?