28.05.11 09:47 Uhr
 245
 

Trauer in den USA: Tornado riss einer 18-jährigen Mutter ihr Baby aus den Armen

Bei dem kürzlich über die US-Stadt Joplin weggezogenen Tornado erlebte eine 18-jährige Mutter den Horror ihres Lebens. Der Twister riss ihr erst 16 Monate altes Baby aus ihren Armen.

Erst nach einigen Tagen des Bangen und des Hoffens bekam die Mutter die traurige Gewissheit. Ein Onkel entdeckte den toten Jungen in einem Leichenschauhaus. Viele Menschen hatten mit der Familie mitgehofft, nachdem das Schicksal der jungen Mutter und ihres Babys auf Facebook veröffentlicht wurde.

Schnell waren über 12.000 Mitglieder auf der Seite "Bring Skyular Logsdon home" eingetragen. Ein Mitglied schrieb später: "Ich hätte nie gedacht, dass ich so bitterlich um jemanden weinen kann, den ich nie getroffen habe."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mutter, Baby, Trauer, Tornado
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?