28.05.11 09:41 Uhr
 1.943
 

Formel 1: Red Bull sieht möglichem Zwischengas-Verbot mit Schrecken entgegen

Am 16. Juni wird darüber entschieden, ob in der Formel 1 das Zwischengas-Verbot eingeführt wird. Momentan nutzen neun von zwölf Formel-1-Teams eine automatische Zwischengas-Funktion. Dadurch werden Auspuffgase produziert, auch wenn der Fuß nicht auf dem Gaspedal liegt.

Die Auspuffgase verbessern den Abtrieb der Rennwagen, der durch den Diffusor verursacht wird. Adrian Newey, Technikchef von Red Bull, sieht dem Verbot mit Schrecken entgegen.

"Wenn sie das ändern müssten, dann wäre das ein großes Problem. Es ist nicht erwiesen, dass der Motor zuverlässig wäre", sagt er. Kommt es tatsächlich zum Verbot, müssen alle Teams, die auf automatisches Zwischengas setzen, mit Leistungseinbußen rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Verbot, Red Bull, Schrecken, Zwischengas
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 16:26 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2011 17:34 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh: 9 von 12 Teams nutzen diese Technik und weil 3 von 12 Teams geschlafen habe/unfähige Entwickler bezahlen sollen jetzt 9 von 12 Teams das Nachsehen haben?

Warum allerdings die Zuverlässigkeit der Motoren davon abhängen soll, ob sie nun Zwischengas geben oder nicht, erschließt sich mir nicht. Für mich als Laien erscheint es logisch, dass ein mit "konstanten" Drehzahlen arbeitender Motor länger hält, als einer, der kurzfristig noch hochdrehen muss. Ich gehe zumindest davon aus, dass der Motor bei Zwischengas einen Drehzahl-Sprung macht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?