28.05.11 09:05 Uhr
 130
 

Bonn: Zehntausend wollen gegen Atomkraft demonstrieren

In Bonn ist am heutigen Samstag eine Demonstration gegen Atomkraft geplant. Zu diesem Protest werden rund 10.000 Demonstranten erwartet. Die Protestler wollen mit einem Sternmarsch zur Kennedybrücke ziehen.

Dort ist dann eine Blockade-Aktion von rund 20 Minuten geplant. Auf einer Hauptkundgebung am Münster wird es eine Live-Schaltung nach Japan geben.

Durch die Demo wird es zu Beeinträchtigungen im Verkehr kommen. "Insbesondere auf dem City-Ring wird es vermutlich zu erheblichen Verkehrsstörungen und Sperrungen kommen", sagte Polizeirat Tom Book.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Verkehr, Bonn, Demonstration, Atomkraft
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 09:35 Uhr von fytn
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
zehntausend haben keine ahnung
Kommentar ansehen
28.05.2011 10:17 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
... das sind dann ja 100% aller Einwohner von Bonn! Muss also ein hochwichtiges Thema sein.

Oder leben dort etwa viel mehr Menschen und der absolute Großteil ist einfach nur einer anderen Meinung? Hmmm.

Aber hauptsache, es werden wieder die Straßen dicht gemacht....
Kommentar ansehen
28.05.2011 10:31 Uhr von De_Imperator
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
atomkraft ja bitte

http://www.rebellogblog.com/...

und jetz her mit den - ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?