27.05.11 22:33 Uhr
 2.547
 

Internationale Raumstation: Fertig nach zwölf Jahren und 100 Milliarden Dollar

Die Internationale Raum Station (ISS) ist nach zwölf Jahren Bauzeit am heutigen Freitag offiziell fertiggestellt worden. Insgesamt hat das Megaprojekt im Weltraum ungefähr 100 Milliarden US-Dollar verschlungen. Die ISS gilt als das größte Technologieprojekt der Menschheitsgeschichte.

Das schwebende Forschungslabor bewegt sich in einer Erdumlaufbahn etwa 355 Kilometer von der Erdoberfläche entfernt. Insgesamt haben 16 Nationen an der Verwirklichung des Projekts mitgewirkt.

Heute meldete sich der Astronaut Mark Kelly von der ISS und meldete der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA in Houston die Fertigstellung: "Der Bau der Raumstation ist abgeschlossen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtheman6
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Raumstation, Abschluss, Raumstation ISS, Baukosten
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumstation ISS erhält neue Schleuse zum Andocken
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls hat doch noch geklappt
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls funktioniert nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 23:14 Uhr von jenny_sturm
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
wow, ist wirklich beeindruckend, was die Menschheit geleistet hat^^
Kommentar ansehen
27.05.2011 23:23 Uhr von TestoBoost
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
100.000.000.000 US Dollar sind eine enorme Summe - allerdings auf viele Jahre und Nationen verteilt. Ich finde, dass Geld in Forschungsprojekte gut angelegt ist. Besser als in die Rentenbezüge unserer griechischen Nachbarn.

Schön wäre eine Art Übersicht, was alles durch die ISS Entdeckt / Entwickelt wurde.
Kommentar ansehen
28.05.2011 00:33 Uhr von nostrill
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: man sich mal anschaut was weltweit in einem einzigen Jahr zB für Rüstung ausgegeben wird, dann sind 100 mrd in ganzen 12 Jahren eigentlich für SO ein Projekt gar nichts. wenn dann mal jeder einige Prozent vom rüstungsetat in einen topf wirft könnte man vllt auch endlich mal zum verdammten mars fliegen und nicht nur 100 jahre drüber labern.
Kommentar ansehen
28.05.2011 01:17 Uhr von ZzaiH
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
puh: die raumfahrt steht doch seit den 70er...
die amis haben es innerhalb von 24jahren von propellerflugzeugen zum mann auf dem mond gebracht (nachdem sie ordentlich bei den nazis geklaut haben) und durch die sowjet zum wettkampf angestachelt waren...
seitdem herrscht doch flaute im weltall und das wird sich auch nicht ändern - es sei denn man findet auf mond/mars massig öl - dann gehts wieder los -.-
hätte man die raumfahrt im gleichen tempo weiterentwickelt, dann gäbe es schon mondkolonien und "wir" hätten auch schon den fuß auf den mars gesetzt... aber es ist uninteressant -> es fallen keine neuen superwaffen ab und rohstoffe gibts auch nicht - daher keine unterstützung und förderung
Kommentar ansehen
28.05.2011 07:05 Uhr von Remosch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
angesichts dessen: was die Raumfahrt in den 60gern und Heute im vergleich kostet (wieso auch immer ist erst mal egal), wundert es mich nicht, wieso keiner mehr wirklich Raumfahrt betreiben will.

Würden wir so einige interessante (Nasa-)Projekte anfangen zu verwirklichen... holla wir hätten so einige dieser ISS-Kosten Projekte oder noch teurere und da würde ich als Finanzie auch zurück schrecken :)
Kommentar ansehen
28.05.2011 13:20 Uhr von Kappii
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eines der: größten Projekte der Welt ist fertiggestellt worden. Etliche Nationen, Wissenschaftler, Ingenieure und Raumfahrer waren beteiligt. Aber bei Shortnews ist der Slip von Pippa Middleton wichtiger als die ISS.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:42 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es eh: schade das viele sich fragen: "Wieso?"
Man sollte viel mehr in die Raumfahrt investieren und Pläne zum Mars verwirklichen.

Wenn Leute den Mount Everest besteigen fragt man sich ja auch nicht: Wieso hastn das gemacht nää?

Wir machen das weil wir das KÖNNEN und nicht um einen sichtbare nutzen drauß zu ziehen.
Vllt entdecken wir ja doch was super wichtiges.
Kommentar ansehen
29.05.2011 12:49 Uhr von STSchiff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Hmm, heist das jetzt, das da oben nichts mehr passiert? Ein Projekt wie die ISS ist meiner Meinung nach nie wirklich "fertig" oder abgeschlossen... Ich hoffe, dass in einigen Jahren weitergebaut wird. Vielleicht Docks fuer Raumschiffe oder sowas. Ich wuerds auf jeden Fall Schade finden, wenns jetzt dabei bleibt.
Kommentar ansehen
29.05.2011 15:12 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweifel: gibt es dabei. Haben die die Amis nicht unter General G ein Projekt verwirklicht das auf heutige Verhältnisse umgerechnet auch 100 Milliard kostete. Das aber völlig alleine ...... schmunzel

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumstation ISS erhält neue Schleuse zum Andocken
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls hat doch noch geklappt
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls funktioniert nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?