27.05.11 21:16 Uhr
 49
 

Giorgos Papandreou: Griechenland spart weiter "koste es, was es wolle"

Bei dem heutigen Krisentreffen gab es keine Einigung zwischen der Regierung und der Opposition bezüglich der Sparpläne (ShortNews berichtete). Am umstrittensten ist die geplante Erhöhung der Steuer.

Nach Angaben von Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou wird Griechenland die geplanten Sparpläne in jedem Fall einhalten.

Dafür wird man alle nötigen Reorganisationen umsetzen, koste es was es wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Sparplan, Giorgos Papandreou, Krisentreffen
Quelle: www.dradio.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?