27.05.11 20:51 Uhr
 320
 

ESA: Bemannte Reisen zum Mond befürwortet

Astronaut Thomas Reiter und jetziger ESA-Direktor für bemannte Raumfahrt befürwortet eine wiederholte Mission zum Mond. Diese solle neue Erkenntnisse schaffen, die für weit von der Erde entfernte Ziele von Nutzen sein könnten.

Für den 53 Jahre alten Reiter sei durchaus vorstellbar, dass sich im kommenden Jahrzehnt Astronauten auf die Reise zum Mond machen. Gründe für solch eine Mondmission gebe es zahlreiche.

"Der Mond ist für Wissenschaftler wie ein Geschichtsbuch der Erde", sagte Thomas Reiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mond, Mission, ESA, Reisen, Raumflug
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 21:10 Uhr von Nashira
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Titel falsch und völlig reisserisch: "ESA: Bemannte Reisen zum Mond geplant"

Zwischen einer realen Planung und der Befürwortung/Vorstellung/privaten Meinung einer Einzelperson ist aber ein gewaltiger Unterscheid, von geplanten Reisen steht nichts in der Quelle!

[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
27.05.2011 22:07 Uhr von Sonny61
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was noch ne verarsche!?
Kommentar ansehen
28.05.2011 00:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nix für ungut Als Testobjekt für Raumschiffe (um zum Mars etc. zu fliegen) mag der Mond ja evtl. praktisch sein, aber als direktes Ziel, so rein wissenschaftlich, ist er glaube ich ziemlich ausgelutscht.
Kommentar ansehen
28.05.2011 18:47 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er wäre doch: durch die geringe Gravitation eine gute Start platz für allesmögliche.

Wenn man große Objekte hat die eine Rakete alleine nicht transportieren kann und ein Astronaut mit seinen Handschuhen im All nicht montieren kann, baut man es eben auf eine Mondbasis zusammen und schickt es dann ins All.

Oder vllt als Energielieferant für Marsmissionen. Mit Kollektoren auf dem Mond betreibt man ein Laser der dann die Energie auf das Raumschiff bringt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?