27.05.11 19:53 Uhr
 1.052
 

Regensburg: Junge Frau entführt und vergewaltigt

Am vergangenen Samstagmorgen ist in Regensburg eine junge Frau entführt und vergewaltigt worden. Auf Grund der bis jetzt andauernden Ermittlungsarbeit der Polizei ist dies erst heute bekannt geworden.

Die 24-Jährige war in den frühen Morgenstunden des 21. Mai in der Nähe des Regensburger Uniklinikums unterwegs, wo sie von einem Mann hinterrücks überwältigt und geknebelt wurde. Der Unbekannte brachte sie daraufhin mit einem Auto in seine Wohnung und verging sich dort an ihr.

Später fuhr er mit ihr auf einen Schotterweg im Regegensburger Süden, in der Nähe des Papstkreuzes, wo er sie freiließ. Die Polizei äußerte sich bis dato nicht zum gesundheitlichen Zustand der Auszubildenden, sucht aber nach Zeugen, die den dunklen Pkw beobachtet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Täter, Klinik, Entführung, Regensburg
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2011 12:17 Uhr von Seridur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
viel info ist es ja nicht um moegliche zeugen: um moegliche zeugen zu finden, nur das mit dem dunklen pkw halt. die frau tut mir leid, hoffentlich finden die den kerl.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?