27.05.11 16:21 Uhr
 194
 

Erfurt: Mutter ließ ihr neugeborenes Baby sterben und legte es ins Tiefkühlfach

In Erfurt steht jetzt eine Frau vor Gericht. Der 39-Jährigen wird vorgeworfen, ihr neugeborenes Kind getötet zu haben. Die aus Russland stammende Biophysikerin brachte Anfang 2008 einen gesunden Sohn zur Welt.

Doch die Mutter legte das Baby in einem Tuch zur Seite und ließ es sterben. Danach nahm sie ihren toten Sohn und legte ihn in das Tiefkühlfach eines Kühlschranks.

Dort entdeckte der Vater des Kindes nach einem Jahr den toten Körper. Er informierte sofort die Polizei. Der Junge ist wohl an Unterkühlung gestorben. Die Mutter wurde nun wegen Totschlag und Unterlassung angeklagt. Bei einer Verurteilung droht ihr eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Erfurt, Tiefkühlfach
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 18:34 Uhr von berndboy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wahnsinn: ich kann mich nur aufregen.....allerdings wäre meine erste reaktion: " die frau nehmen und in ein kühlhaus sperren.

nein, ich bin kein befürworter des : "auge um auge, zahn um zahn."
Kommentar ansehen
28.05.2011 21:14 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: "Dort entdeckte der Vater des Kindes nach einem Jahr den toten Körper"
Und er hat sich in dem ganzen Jahr nicht gefragt wo das Kind is? Dass die Frau schwanger war wird er wohl gewusst haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?