27.05.11 16:21 Uhr
 194
 

Erfurt: Mutter ließ ihr neugeborenes Baby sterben und legte es ins Tiefkühlfach

In Erfurt steht jetzt eine Frau vor Gericht. Der 39-Jährigen wird vorgeworfen, ihr neugeborenes Kind getötet zu haben. Die aus Russland stammende Biophysikerin brachte Anfang 2008 einen gesunden Sohn zur Welt.

Doch die Mutter legte das Baby in einem Tuch zur Seite und ließ es sterben. Danach nahm sie ihren toten Sohn und legte ihn in das Tiefkühlfach eines Kühlschranks.

Dort entdeckte der Vater des Kindes nach einem Jahr den toten Körper. Er informierte sofort die Polizei. Der Junge ist wohl an Unterkühlung gestorben. Die Mutter wurde nun wegen Totschlag und Unterlassung angeklagt. Bei einer Verurteilung droht ihr eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Erfurt, Tiefkühlfach
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar