27.05.11 15:57 Uhr
 415
 

Wassergehalt im Mondinneren ist mit dem des oberen Erdmantels vergleichbar

Bereits im Jahr 2008 kam ein Team um Professor Alberto Saal von der Brown University zu der Ansicht, dass der Wassergehalt des Mondinneren vergleichbar mit dem des oberen Erdmantels sein müsse. Eine neue Studie, ebenfalls mit Beteiligung Saals, konnte diese Schlussfolgerung nun bestätigen.

Hauptautor der neuen Studie ist Erik Hauri, ein Geochemiker von der Carnegie Institution. Die Wissenschaftler untersuchten Schmelzeinschlüsse in Gesteinsproben, die von den Astronauten der Apollo-17-Mission mitgebracht wurden. Die Proben waren durch vulkanische Eruptionen an die Mondoberfläche gelangt.

Der Wassergehalt und die Anwesenheit anderer flüchtiger Elemente wie etwa Fluor oder Schwefel entsprachen ungefähr den Werten, die man bei der Untersuchung irdischer Magmaproben aus mittelozeanischen Rücken gemessen hatte. Die Ergebnisse helfen auch bei der Ergänzung aktueller Theorien über die Mondentstehung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Mond, Apollo, Gestein, Magma
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 15:57 Uhr von alphanova
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schon faszinierend, was man dank moderner Technik alles aus mikroskopisch kleinen Gesteinsproben ableiten kann. Trotzdem wird der Mond noch einige Überraschungen bereithalten.
Kommentar ansehen
27.05.2011 16:20 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja, ich halte die schlußfolgerung für sehr gewagt. denn der mond selber ist ja keine "vulkan-region", und ob er es denn jemals war ist auch sehr umstritten. denn sämtliche sichtbaren krater sind auf einschläge von kometen und co. zurück zu führen. und wenn man bedenkt das der mond aus massen der erde entstanden ist, zu einem zeitpunkt wo die erde massiv unter vulkanausbrüchen gelitten hat, halte wahrscheinlich nicht nur ich es für eher annehmbar, das diese vulkannachweise in den gesteinen noch von der erde bzw. nach der direkten entstehung des mondes stammen. somit wäre auch die schlussfolgerung, es würde noch ein wesentlicher teil wasser im mondinneren, hinfällig.
Kommentar ansehen
27.05.2011 16:37 Uhr von Dr.Stufeyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
2012: Na und?? 2012 geht die Welt ohnehin unter

Muahahaha
Kommentar ansehen
27.05.2011 17:22 Uhr von Sopha
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sir.Locke: Im Grunde machst du 2 Fehler:

Zum einen sagst du selber das der Mond aus der Erde entstanden ist (Theia-Theorie). Damit wird die wahrscheinlichkeit das sich die Massenanteile ähneln nur größer, und das dies nur für den Kern gilt, könnte man durch das große Bombardement erklären, welches die oberen Schichten verfälscht.

Und zweitens besaß der Mond auch vulkanische Aktivität, diese lies aber nach dem großen Bombardement infolge der Abkühlung recht stark nach, und konservierte den Mond quasi...
Kommentar ansehen
28.05.2011 15:59 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SirLocke: Als der Mond entstanden ist, war er heiß und aktiv.
Mit der Zeit ist er natürlich abgekühlt, von aussen nach innen.
Der Mondmantel war dünner und kühler, wenn dann das Innere
dagegen drückt, bricht er auf und es entsteht ein Vulkan.

Schau doch zum Mars, der kleiner ist als unsere Erde aber größer als der Mond, er ist vermutlich auch komplett ausgekühlt, zeigt aber noch seine Vulkane.

Der Mond hat keine bzw. kaum Atmosphäre und alle Beweise sind schon zu "Staub" zerfallen. ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?