27.05.11 15:53 Uhr
 247
 

Kreative Aktion in Babelsberg: Mit Pfandflaschen zum Klassenerhalt

Bevor die gute Nachricht von der Millionenbürgschaft für den Traditionsverein SV Babelsberg 03 kam, hatten die Fans schon gehörig Druck gemacht. Und sie machen noch weiter.

Am Donnerstag versammelten sie sich und sammelten Pfandflaschen ein. Unmengen an Kisten, Kartons, Glas- und Plastikflaschen türmten sich auf dem Gehweg.

Zudem versuchen die Fans auf einer Facebook-Seite Unterstützer aus dem ganzen Bundesgebiet zu erreichen. Auch zu drastischen Aktionen waren sie bereit: Sie besetzten das Vereinshaus und ketteten sich fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Aktion, Klassenerhalt, Babelsberg, Pfandflasche
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 17:07 Uhr von Podeda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flaschen für Flaschen. Nee, Spass.

Gute Idee. Aber ob das reichen Würde?
Kommentar ansehen
27.05.2011 17:59 Uhr von d1pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einige Informationen fehlen der News:
1. In welcher Liga spielt der SV Babelsberg 03?
2. Was sind die Gründe für so ein Handeln? Ich vermute mal, dass der Verein insolvent ist.
3. Wer hat eine Millionenbürgschaft für den Verein aufgenommen?
4. Was ist bei der Pfandflaschenaktion rumgekommen?

[ nachträglich editiert von d1pe ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?