27.05.11 11:45 Uhr
 103
 

Bayern: Streit um Atomausstieg

Der bayerische Umweltminister Markus Söder ist eigentlich bei der CSU, doch sein Auftreten bei einer Kabinettssitzung zum Thema Atom-Ausstieg war eine Provokation in leuchtendem Grün.

Von grüner Krawatte bis hin zur Drohung zurückzutreten, falls Koalitionspartner FDP nicht zu dem Atom-Ausstieg bis 2022 zustimme, hätte Söder auch gut zu den Grünen passen können.

Schwarz-Gelb könnte an dieser Frage in Bayern zerbrechen, denn die FDP möchte sich nicht auf einen so frühen Termin einlassen: "Mitte des nächsten Jahrzehnts" sei realistisch, so der Wirtschaftsminister Martin Zeil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausstieg, Atomausstieg, Markus Söder
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politiker Markus Söder: "Kirchen sollten keine Ersatzparteien sein"
CSU-Chef Horst Seehofer kanzelt Finanzminister Markus Söder harsch ab
Umfrage: Nur 28 Prozent der Bayern für Markus Söder als Ministerpräsident

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 12:48 Uhr von zocs
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wirtschaftsminister: Also Lobbyist ...

Wenn das Umweltbundesamt schon 2017 für möglich hält (von greenpeace ganz zu schweigen), dann ist es auch möglich.
Das jeder Tag, wo so ein Ding läuft, 1Mio. den Monopolisten in die Taschen gespült werden, spielt aber für unsere Minister auch sicher eine Rolle.

Sind sowieso alles Volksverräter ... letztendlich auch der Söder, da kann er sich grün anmalen wie er will.
Und heisse Luft hat der sowieso schon immer abgelassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politiker Markus Söder: "Kirchen sollten keine Ersatzparteien sein"
CSU-Chef Horst Seehofer kanzelt Finanzminister Markus Söder harsch ab
Umfrage: Nur 28 Prozent der Bayern für Markus Söder als Ministerpräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?