27.05.11 10:51 Uhr
 317
 

iShareGossip: Verhafteter Mobbingplattform-Betreiber war nur ein Trittbrettfahrer

Die Lübecker Polizei hatte gestern den vermeintlichen Betreiber der berüchtigten Mobbingplattform "iShareGossip" festgenommen, doch dieser erwies sich als Trittbrettfahrer.

Der 25-Jährige hatte sich in dem Sat1-Magazin als Inhaber der Seite zu erkennen gegeben und verpixelt vor der Kamera auf Fragen eines Reporters geantwortet.

"Wir suchen seit Wochen die Verantwortlichen der Website. Wenn jemand dann verpixelt vor die Kamera tritt, müssen wir der Spur nachgehen", Oberstaatsanwalt Günter Wittig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Festnahme, Betreiber, Trittbrettfahrer, iShareGossip
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen
Trier: "Reichsbürger" schießt mit Airsoftgun in Innenstadt um sich
Hamburg: Erneut Polizeiautos ausgebrannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 12:12 Uhr von Xadramir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also irgentwie war das klar: Der Typ hat nämlich nicht gerade den Eindruck als hätte er Ahnung davon wovon er spricht vorallem was er da jeden Tag an der seite verdienen würde.
Kommentar ansehen
27.05.2011 12:15 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie blöd muß man eigentlich sein????? Kopfschüttel.....
Kommentar ansehen
27.05.2011 12:37 Uhr von machi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der sah auch nicht so aus als könnte er so ein Projekt aufziehen, allein schon von der Programmierkenntniss her.

Und wie sie nach ihm gefahndet haben, ohne Sinn und Plan, das hatte mehr Gntm Qualität

[ nachträglich editiert von machi ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen
Studie: Was Tinder-User wirklich wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?