27.05.11 10:17 Uhr
 545
 

Deutsche fordern mehr Hilfe und Unterstützung bei der Rauchentwöhnung

Überraschendes hat jetzt eine Forsa Umfrage ergeben. Dabei wurden 1.900 Raucher und Nichtraucher befragt.

Die Mehrheit (57 Prozent) von ihnen forderte mehr Hilfe und Unterstützung auf dem Weg zum Nichtraucher. So sollten zum Beispiel mehr Anlaufstellen geschaffen werden für Leute, die mit dem Rauchen aufhören wollen.

Auch kam zutage, dass ein Drittel von ihnen es mindestens schon einmal im Alleingang versucht haben sich das Rauchen abzugewöhnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Hilfe, Unterstützung, Raucher, Support, Raucherentwöhnung
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 10:47 Uhr von Rexmund
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Fordert doch gleich: Papa Staat bitte verzichte auf uns Idioten die dir den Rachen voll machen!
Kommentar ansehen
27.05.2011 10:50 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Alleine kann man es schaffen. Man braucht nur einen starken Willen.
Ich persönlich wollte aufhören, aber habe es nur
geschafft mich von 20 auf 5 Zigaretten am Tag zu reduzieren.
Aber immerhin etwas :)
Kommentar ansehen
27.05.2011 11:05 Uhr von Really.Me
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ach bitte Ich rauche auch, und wer von allein angefangen hat muss/soll es auch von allein schaffen damit aufzuhören!
Kommentar ansehen
27.05.2011 11:30 Uhr von mappin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@alle Vorposter: Und wer allein auf Heroin gekommen ist sollte auch alleine Aufhören? Und beim Alk dass selbe?

Ich glaube ihr unterschätzt die Kraft des Nervengiftes Nikotin.(die nicht bei allen gleich starke Wirkung erziehlt)


Habe selbst mit erlebt, wie jemand versucht hat von 2 Schachteln "Reval ohne" am Tag runter zu kommen. Ging gut, bis zu einer gewissen Menge. Bei einer halben Schachtel am Tag wurde betroffene Person jede Nacht wach - Schweißgebadet! Und nicht etwas, wie im Sommer z.B üblich, sondern dermaßen dass wirklich alles durchnässt war wie bei einem Gewitter. Ich selbst durfte mir dass anschauen!
Schon fast gruselig!

Solche Personen brauchen Hilfe! Sonst kann man auch gleich alle Alki´s und Junkies hängen lassen!
Kommentar ansehen
27.05.2011 12:18 Uhr von TrangleC
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vater war bis vor kurzem noch extremer Kettenraucher. Er hatte schon 4 Schlaganfälle die aber zum Glück immer relativ geringe bleibende Auswirkungen hatten. Vor ca. 2 Monaten hat ihn seine Hausärzting wegen einem Verdacht auf einen erneuten Anfall ins Krankenhaus geschickt. Dort wurde ihm dann nach ein paar Nächten und Tagen auf der Überwachungsstation gesagt dass er jetzt definitiv mit dem Rauchen aufhören muss.

Dazu wurde er dann mit seinem Einverständnis auf die Psychatrie verlegt. Die Chefärztin der Psychatrie hatte ihm vorher versprochen dass ihm da mit mehreren Methoden und Therapien geholfen würde. Am Ende ist er nur 6 Wochen auf dieser Psychatrie herumgesessen und hat in der Zeit 3 mal an einem Anti-Rauch-Seminar teilgenommen und das war es dann.

Er hat trotzdem inzwischen aufgehört, aber dieser selten stattfindende Seminar hat wenig bis garnichts damit zu tun.
Kommentar ansehen
27.05.2011 12:54 Uhr von uhrknall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Früher sagten bei den steigenden Preise viele Raucher, dass sie aufhören würden, wenn die Schachtel 10 D-Mark kostet. Jetzt sind wir so weit und die meisten rauchen immer noch...

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
27.05.2011 15:15 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich wird die einzige Unterstützung vom: Staat bloß eine weitere erhöhung der Tabaksteuer sein. Ich bin zwar selbst kein Raucher, aber selbst ich finde das lächerlich undnutzlos
Kommentar ansehen
27.05.2011 17:48 Uhr von Surrender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere: Mehr Raucher, die aufhören wollen. Aber Papa Staat muss sich ja um alles kümmern. Wem die Preise und die Gesundheitsschäden noch nicht hoch genug sein, um eine hinreichende Motivation zu haben, der lernt es auch nicht, wenn sich Angela Merkel höchstpersönlich als Coach daneben stellt.

Und nein, den Blödsinn mit den Milliardenlöchern wegen entgangener Tabaksteuer lasse ich nicht gelten. Der Qualm richtet erstens im Gesundheitswesen genügend Schaden an und zweitens können Raucher das Geld dann - O Wunder - für andere Dinge ausgeben. Steuer ist nicht nur auf Tabak fällig.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?