27.05.11 08:03 Uhr
 1.935
 

Schutz vor eigener Homosexualität - Mann klaute Gegenstände auf Friedhof

Ein 23-jähriger Mann aus der Region um Garmisch-Partenkirchen hat sich selbst vor seiner Homosexualität schützen wollen.

Dazu richtete er in seinem Zuhause einen Altar ein. Auf diesem standen unter anderem Heiligenbilder. Diese und weitere Gegenstände stahl er allerdings auf Friedhöfen.

Wegen der 25 Diebstähle muss der Mann nun mit einer zweijährigen Haftstrafe auf Bewährung leben. Auch eine Geldstrafe und Sozialstunden wurden ihm auferlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Diebstahl, Schutz, Homosexualität, Friedhof
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 08:05 Uhr von Earaendil
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
..wie es sich anhört, kommt da jedes Beten zu spät :)
Kommentar ansehen
27.05.2011 08:24 Uhr von Seridur
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wie es sich anhoert, hat da jemand einen gehoerigen dachschaden ;)
Kommentar ansehen
27.05.2011 08:48 Uhr von Afkpu
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Danke Religionen Religionen jedweder Art die Menschen, wenn auch subjektiv, vermitteln, dass sie "krank" oder abnormal sind nur weil sie homosexuell sind gehören verboten.

Wie immer ist die gesamte Geschichte aber dank der Quelle zunächst anzuzweifeln.
Kommentar ansehen
27.05.2011 09:24 Uhr von Gieraffe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: Zum Glück wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt.
Im Knast wärs für ihn schwierig geworden mit all den Männern ;-)
Kommentar ansehen
27.05.2011 09:54 Uhr von MC_Kay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ein "Altar mit Heiligbildern" (Gegenständen vom Friedhof)?
Ich hätte eine Wand mit Nacktbildern von Frauen beklebt und den dann als Altar bezeichnet! :D
Immer wenn man(n) auf "andere Gedanken" kommen sollte, sich lieber an der Schönheit des weiblichen Geschlechtes ergötzen.
Kommentar ansehen
27.05.2011 11:56 Uhr von leCauchemar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Bringt nur nichts, wenn man schwul ist, das würde die Homophobie nur unterstützen.
Imo sollte er sich eher Nacktbilder von Männern an die Wand kleben, um sich vor der Religion zu schützen ;)
Kommentar ansehen
27.05.2011 12:46 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
LOL :): HeiligenBilder auf einem Altar ???

Also wenn man seine eigenen Homosexualität nicht ausleben möchte ..... warum auch immer ..... ist es wohl eher sehr kontraproduktiv sich vor einen Altar mit Bildern von Kerlen und einen halbnackten Jesus am Kreuz zu setzten und sich ganz dolle darauf zu konzentrieren (beten) :)

Naja aber was sollst - sein Verstand ist eh schon Matsch - wenn man seinen natürlichen Sexualtrieb bekämpft .... viel depperter kann er also nicht werden :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?