26.05.11 20:40 Uhr
 1.484
 

Lübeck: Betreiber von Mobbing-Webseite verhaftet

Seit Monaten ist die Polizei dem Betreiber der Seite "Isharegossip" auf der Spur. Heute Morgen wurde gegen ihn ein Haftbefehl von der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft erwirkt.

Dem 25-Jährigen, der gestern seinen Geburtstag feierte, wird Volksverhetzung vorgeworfen. Zusätzlich haben 60 Mobbing-Opfer Anzeige gegen ihn erstattet. Die Polizei durchsuchte sein Haus und stellte Beweismaterial sicher.

Die Homepage des mutmaßlichen Betreiber steht bereits seit März als jugendgefährdendes Portal auf dem Index.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Webseite, Lübeck, Betreiber, Mobbing
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 20:47 Uhr von Mankind3
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
gut: richtig so...die Seite ist einfach das allerletzte.
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:47 Uhr von SyXxPaC01
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: wie meinte er noch in Akte 2011 "Viel spass beim suchen" tja ging ja schnell :D
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:49 Uhr von Unerwartet
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@SyXxPaC01: Man sieht es doch immer wieder. Bei diesen selbsternannten "Hackercrews" werden die auch jedesmal "gepflückt" und protzen vorher rum, dass ihre Server im Kongo stehen und deshalb unantastbar sind.
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:52 Uhr von grandmasterchef
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
lol...akte2011. Auch gesehen. Fazsnierend, dass so ein junger Typ, bewusst bei der Seitenerstellung schon diverse Reallife-Scheinidentitäten in SocialnetworkSeiten/Blogs im Inet zugelegt hat, samt leerer Wohnadressen. Oo
Kommentar ansehen
26.05.2011 21:31 Uhr von gungfu
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Mich würde viel eher interessieren: gegen welches Volk hier gehetzt wurde? Klar für die Website muss er geradestehen, aber der Vorwurf der Volksverhetzung triffts doch hier nicht wirklich..
Kommentar ansehen
26.05.2011 21:52 Uhr von anderschd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne heile: Cyber Welt.
Anoym, ist hier das Zauberwort es 21 Jh.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
27.05.2011 00:42 Uhr von custodios.vigilantes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ein Plattform für illegale Handlungen: macht sich mitschuldig. Wenn da Fotos von Leuten mit Hasstiraden gepostet werden, verletzt das auch Persönlichkeitsrechte. Mal abgesehen davon das so etwas ganz schön schäbiges Verhalten ist, sich anonym über andere auf die Art lustig zu machen.

Und wenn dort Volksverhetzung gepostet wurde und das nicht gelöscht wird macht man sich als Betreiber auch da strafbar.
Kommentar ansehen
27.05.2011 00:47 Uhr von tfs
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man "So arbeiten Polizeistaaten, wenn dem System was nicht passt, nimmt man einen universellen Tatbestand und beschlagnahmt erst mal alles und verhaftet die Leute. Erinnert mich stark an Russland, China, etc.

Ich finde Mobbing auch das allerletzte, aber was hat er denn gemacht? Er stellte ein Forum zur Verfügung sonst nichts, ER hat das Mobbing ja nicht betrieben...."

-------------------------

Er hat nichts dagegen unternommen, als Betreiber ist er nach Kenntnissnahme rechtswidriger Inhalte (hier Mobbing, Beleidigung, Morddrohungen, usw) aber dazu verpflichtet diese zu entfernen, dem ist er augenscheinlich nicht nachgekommen, und nun geht es ihm nun ganz zurecht an den Kragen - das hat noch lange nichts von einem Polizeistaat <_<
Kommentar ansehen
27.05.2011 02:28 Uhr von X2010
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hat: ja nich lang gedauert den zu fangen
Kommentar ansehen
27.05.2011 07:19 Uhr von mort76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
custodis, genau die selben Tatbestände findet man beispielsweise auch bei BILD, Bild-online und den dortigen Kommentaren, dazu kommt noch, daß sich dort ebenfalls haufenweise illegale Privatfotos finden- aber den schmierigen Diekmann verhaftet auch niemand wegen Volksverhetzung...wobei ich nix dagegen hätte.
Aber an solche Leute trauen die Herrschaften sich ja nicht ran...

Diese Zeitung verbreitet gezieltes und planmäßiges Mobbing pur, und der Mob ist Millionenfach größer als bei jenem Portal, aber an diesem Schmierblatt will sich natürlich niemand die Finger verbrennen...er könnte ja der "Verlierer des Monats" werden...

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
27.05.2011 09:45 Uhr von misantroph
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist natürlich moralisch verwerflich, mit mobbing geld verdienen zu wollen, aber im prinzip geht es doch darum, dass menschen nicht zivilisiert miteinander umgehen können. und ob das auf der toilettenwand deutlich wird oder auf einer seite im internet ist meiner meinung nach nicht entscheidend.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?