26.05.11 20:36 Uhr
 895
 

Türkei: Familienberaterin fordert Anerkennung der Vielehe

Die bekannte Familienberaterin und -beauftragte zweier Istanbuler Stadtteile Sibel Üresin fordert eine Legalisierung der Vielehe in der Türkei. Damit sorgte sie zumindest bei Frauenverbänden für einen Sturm der Entrüstung, die diese Forderung als "Ausdruck der patriarchalen Mentalität" bezeichnen.

Da die Vielweiberei bei den meisten Männern sowieso nicht zu verhindern sei und laut ihren Erfahrungen 85 Prozent der Männer ihre Frauen betrügen, fordert sie die Legalisierung der Vielehe, die offiziell seit 1926 verboten ist, aber in konservativ-religiösen Kreisen weit verbreitet ist.

Ihre Forderung ist aufgrund der jüngsten Rücktritte hochrangiger Politiker sehr aktuell. Einer der mit Videoaufnahmen erpressten Personen ist Mehmet Ekici, der sich auf sein reines Gewissen berief, da er nicht mit einer Geliebten sondern mit seiner Zweitfrau verkehrt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Ehe, Sturm, Legalisierung, Anerkennung
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 20:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Im Grunde hat die Dame ja redliche Gründe für ihre Forderung: Sie möchte die Zweitfrauen rechtlich absichern und so die Zahl der verlassenen Frauen und vaterlosen Kinder verringern.

Das man auch ohne offiziellen Trauschein für seine Kinder verantwortlich gemacht werden kann, wie in anderen Ländern üblich, scheint ihr dabei zu entgehen.
Kommentar ansehen
26.05.2011 21:03 Uhr von Showtime85
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Sorry wenn ich schon das Kopftuche sehe: ist die dame falsch besetzt. Die hat den Vorschlag sicherlich von ihrem mann erhalten ;)
Kommentar ansehen
26.05.2011 22:42 Uhr von DerTuerke81
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
news: die spinnt ich meine was soll das?
wenn sie es gut findet dann kann sie ja in saudiarabien leben
Kommentar ansehen
27.05.2011 00:08 Uhr von supermeier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielehe für die Frau erlauben: damit die Frauen auch endlich mal genug Mann besitzen um befiredigt zu werden, wäre doch sicher die bessere Idee.
Kommentar ansehen
27.05.2011 00:50 Uhr von Floppy77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Frau ist wohl die Antimaterie zu: Alice Schwarzer?
Kommentar ansehen
27.05.2011 01:37 Uhr von StArGiAnT
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
man man: Der deutsche Michel sollte sich, angesichts des Kachelmann Prozesses und der fortschreitenden pervers-bizarr anmutenden Sexualisierung der Gesellschaft ganz schön zurückhalten! So viele Frauen, wie der Kachelmann gehabt hat, sie mit Lug und Trug manipulierte, sollte kein einziger Deutsche mit dem Zeigefinger gen Türkei zeigen können. Betrachten wir uns die deutschen Statistiken in Bezug auf Untreue. Schauen wir uns die zahlreichen Flirtportale und Vermittlungsagenturen und Millionen von Mitgliedern an. Was glaubt ihr, wer ihr seid, dass ihr euch ein Urteil über die Türken erlaubt? JAAAA Auch die Türken haben verschiedene Meinungen zu sämtlichen Themen. Fragt mal eure bibeltreuen Christen und Evangelikalen zu diesen Themen aus, was sie davon halten!
Kommentar ansehen
27.05.2011 08:02 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
StArGiAnT: So ein Dummgeschwätz.

Es geht hier nicht um Türken sondern um, Zitat:"aber in konservativ-religiösen Kreisen weit verbreitet ist." die wahre Krankheit die für so was Minderwertiges verantwortlich ist.

Mal ganz nebenher, freier Sex zwischen Mann und Frau auch ohne Ehe ist gottgewollt, die Versklavung und Vergewaltigung (was in solchen Kreisen ja durchaus vorkomen soll) von Frauen dagegen nicht.
Kommentar ansehen
27.05.2011 08:20 Uhr von StArGiAnT
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@supermeier: Welch Schwachfug! Freier Sex sei also gottgewollt. Da stellt sich doch die Frage, von welchem Gott du hier sprichst? Ich kenne keinen einzigen Gott der 3 monotheistischen Religionen, der freien Sex zwischen Geschlechtern ohne eheliche Bindung erlaubte. Du kreiierst dir scheinbar deinen eigenen Gott in der Suppenküche.

"aber in konservativ-religiösen Kreisen weit verbreitet ist"

Das ist völliger Schwachsinn. Die konservativ-religiöse Kreise in der Türkei bevorzugen mehrheitlich weiterhin die Monogamie. Obwohl einiges auch dafür spräche, unter strengen Auflagen die Polygamie zu legalisieren. In der BRD ist Polygamie ohne Rechten und Pflichten in offenen Beziehungen Gang und Gebe. Frauen werden hier mit Lug und Trug getäuscht und verarscht. Aber auch umgekehrt. Und das in liberalen Gesellschaftskreisen, da bedarf es keines Konservatismus.

Kehrt doch den Dreck erst mal vor der eigenen Haustüre, bevor der deutsche Michel meint, mit erhobenen Hauptes gen Ausland zeigen zu können. So zivilisiert seid ihr nicht, wie ihr gern vorgebt!
Kommentar ansehen
27.05.2011 09:26 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
StArGiAnT: Dis Aussage ist ja an Dummheit kaum noch zu überbieten.

"Ich kenne keinen einzigen Gott der 3 monotheistischen Religionen, der freien Sex zwischen Geschlechtern ohne eheliche Bindung erlaubte"

Allein der Versuch das Ergebnis der allumfassenden Schöpfung einer der minderwertigen "Mein Führer" Ideologien unterordnen zu wollen ist ja schon ein einziger evolutionärer Stillstand.

"Das ist völliger Schwachsinn. Die konservativ-religiöse Kreise in der Türkei bevorzugen mehrheitlich weiterhin die Monogamie"

Ja klar, die streng konservativen lehnen natürlich die streng konservativen Regeln ab.

" In der BRD ist Polygamie ohne Rechten und Pflichten in offenen Beziehungen Gang und Gebe. Frauen werden hier mit Lug und Trug getäuscht und verarscht"

Die Aussage ist einfach nur noch geistig minderwertig.
Ohne Ehe gibt es keine Polygamie. Zweitens wird in offenen sexuellen Beziehungen niemand verarscht sondern es gibt ein Einvernehmen. Und das ist von allen intelligenten und göttlichen Wesen so gewollt und vorgesehen.
Dazu gehört eben auch, dass Frauen Sex haben können wann und mit wem sie wollen, und nicht wie es deinesgleichen vielleicht möchte, als Lenor eine von vielen Spaßobjekten eines Halters zu sein.

Aber um das zu verstehen muss man schon die Zivilisation und entsprechende evolutionäre geistige Entwicklungen an sich ranlassen. Was für ein über die Frau herrschendes Patrichariat nun mal nicht zutrifft.
Kommentar ansehen
27.05.2011 11:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@StArGiAnT: "Das ist völliger Schwachsinn. Die konservativ-religiöse Kreise in der Türkei bevorzugen mehrheitlich weiterhin die Monogamie"

Mehrheitlich <> weit verbreitet

Bei 51% zu 49 % haben wir beide recht ;-)


Ansonsten bin ich sicher ist die Türkei so fortschrittlich, dass sie sowohl Polygynie als auch Polyandrie erlaubt...oder?
Kommentar ansehen
27.05.2011 22:52 Uhr von asteria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt wo ihr seid: Hört sich die Dame da eigentlich selbst reden?
Oh mein Gott, bin ich froh das ich nicht in der Türkei lebe und ich mich dagegen wehren kann, denn diese armen Frauen können das nicht und heissen das auch noch gut.
Um Gotteswillen bleibt bloss weg von Deutschland.
Ich fasse das nicht..........
Kommentar ansehen
01.06.2011 03:58 Uhr von sabun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@StArGiAnT: In der BRD ist zurzeit die CDU an der Regierung.
BRD ist allgemein christlich eingestellt.
Wenn mir die Verhaltensweisen in der BRD nicht gefallen würden, würde ich sofort in das Land umziehen, wo es mir besser gefällt.

Ich bemängle das Herummosern bestimmter Menschen in der BRD, die hier Wohnen, all die Vorteile Geniesen aber eine andere Werteeinstellung aferlegen wollen.

Wenn ich Gast bin, habe ich mich auch dementsprechend zu benehmen.
Wäre die BRD ein muslimischer Staat wie Iran oder die Türkei, würde sie in Caos baden.
Kommentar ansehen
09.06.2011 09:02 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehe gleich abschaffen! Diese Institution hat in der modernen Welt nichts mehr verloren.
Sex gegen Versorgung! Unmoralisch.

Dann doch lieber gleich einen ganz normalen Kinder-großzieh-Vertrag abschließen.
Kommentar ansehen
12.06.2011 13:05 Uhr von asteria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und solch ein Land in der EU? Um Gotteswillen nie und nimmer will ich die in der EU haben--das wäre ja der Anfang vom Ende---dort in deren Land ist mir das wurschd--hier in meinem Land niemals!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?