26.05.11 19:15 Uhr
 203
 

Solartasche: Strom aus der Tasche

Da es unterwegs sehr schwer ist Handy, Notebook oder Navi mit Strom aufzuladen, machte es sich der Ingenieur Rudolf Schuler zum Ziel eine Steckdose zum Mitnehmen zu entwickeln.

Statt ein Ersatz-Akku mitzunehmen, erfand er eine Solartasche. Um neben dem praktischen Hintergrund auch Rücksicht auf Qualität und Aussehen zu legen führte er viele Tests und Umfragen durch. Die tragbare Stromversorgung namens "Stromwerk" besteht aus LKW-Plane.

Der Strom, den die Tasche über Solarzellen bekommt sobald sie in der Sonne ist, kann sie über Stecker im Innenfach wieder abgeben. Die Tasche kann den Strom auch speichern und ist genauso über Steckdose aufladbar. Ihr Preis liegt bei 185 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MissBling
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Strom, Umwelt, Solar, Tasche, Solarstrom
Quelle: business-panorama.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 19:24 Uhr von Blutfaust2010
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: keine schlechte Idee. Nur wie lange muß man für einen Ladevorgang die Solarzellen in die Sonne halten?
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:01 Uhr von Phyra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sehr lange
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:07 Uhr von Blutfaust2010
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: das dachte ich mir auch. Nicht ohne Grund wird diese wichtige Information verschwiegen. Somit ist die Alltagstauglichkeit nicht gegeben und es bleibt, wie so oft, lediglich eine gute Idee und ein nettes Design.
Kommentar ansehen
26.05.2011 21:38 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kennt ihr die Solarlampen: für die Gartenwege, die sich tagsüber aufladen und Nachts leuchten?
Da werden auch Akkus geladen.

Der hat hier nichts erfunden,
nur schon existierende Teile zusammen gesetzt und in einer Tasche gepackt.

Ein kleines Solarpanel gibts schon für unter 10€ und damit kann man schon ein Handy laden...
http://cgi.ebay.de/...

in ca. 4h ist der Akku voll :)
Kommentar ansehen
27.05.2011 10:22 Uhr von Phyra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe aber doch mal, dass er fuer die tasche flexible solarzellen verwendet, deren wirkungsgrad (wenn man von den nachrichten aus der forschung neulich mal absieht) einen recht geringen wirkungsgrad haben, wesentlich geringer als das von dir gezeigte solarpanel ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?