26.05.11 18:24 Uhr
 259
 

Ratko Mladic festgenommen - jetzt will Serbien in die EU

Serbiens Präsident Boris Tadic fordert nach der Festnahme von Kriegsverbrecher Ratko Mladic einen schnellen Beitritt in die EU. Die schleppende Suche nach Mladic war bisher noch ein Hindernis und Grund für die EU-Außenpolitikchefin Catherin Ashton das Land wieder einmal zu besuchen und zu mahnen.

Die Festnahme werte man nun als Vertrauensbeweis und gutes Signal. Auch EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek sagt, dass es dem Beitrittsprozess Serbiens eine neue Dynamik verleihe. Der EU-Sonderbeauftragte für Bosnien, Valentin Inzko, meint dies sei "das letzte Hindernis auf dem Weg zum Kandidatenstatus".

"So geht das nicht", meint dazu aber der niederländische Regierungschef Mark Rutte. Es gehöre mehr dazu. Noch müsste Goran Hadzic, Anführer der kroatischen Serben, gefasst werden. Auch die Missstände bei Unabhängigkeit, Korruption und Kriminalität müssten beseitigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Serbien, Beitritt, Ratko Mladic, Beitrittsverhandlung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 18:28 Uhr von SNnewsreader
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wir sollten alle Pleiteländer aufnahmen: wenn wir schon wieder Milliarden in Pleitebanken und Pleiteländer stecken, so kaufen wir die einfach auf.
Kommentar ansehen
26.05.2011 18:37 Uhr von Ich_denke_erst
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Nein: Diese nationalistisch geprägte intolerante Volk brauchen wir nicht in der EU. 16 Jahre haben sie den Mladic versteckt - jetzt haben sie ihn auch nur gekriegt weil einer ihn verraten hat - die haben weder Demokratieverständniss noch die wirtschaftliche Eignung um in die EU zu kommen. Wir haben schon genug Staaten die unterstützt werden müssen.
Kommentar ansehen
26.05.2011 19:51 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@suisse: nicht verfall, kontrolliertes ausbluten!
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:41 Uhr von gamer9991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die news wurde mal wieder schlecht interpretiert bzw falsch formuliert, dafür kann der Autor nichts, es liegt auch überraschenderweise an der Quelle. Es gab bisher kein Statement indem Tadic das so wortwörtlich gefordert hat wie es hier geschildert wird
Kommentar ansehen
26.05.2011 22:04 Uhr von elpollodiablo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hm, steht so wirklich in der Quelle - hatte ich nach der Kritik an der Griechenland News extra nochmal geguckt.
Denke mal, dass wurde so reininterpretiert und man solche Signale auch entsprechend gesendet hat an die EU.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?