26.05.11 17:12 Uhr
 1.813
 

Wissenschaftler präsentieren genaue 3D-Karte von erdnahem Weltall

Wissenschaftler der Universität Portsmouth haben jetzt in Boston eine genaue dreidimensionale Karte des erdnahen Universums der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die britischen Forscher haben über zehn Jahre lang mit Teleskopen in Chile und in den USA die Daten für diese Karte zusammengetragen.

Nach der Fertigstellung der Karte ist das Universum nun in einem Umkreis von 360 Millionen Lichtjahren um die Erde genau erfasst. Für die Kartierung nutzen die Astronomen unterschiedliche Lichtfrequenzen in der Nähe des Infrarot-Spektrums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, 3D, Karte, Weltall
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 19:07 Uhr von Leeson
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und: wo ist die Karte nun?
https://www.cfa.harvard.edu/~dfabricant/huchra/2mass/
http://www.cfa.harvard.edu/...

Und was ist mir der News aus 2006?
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
26.05.2011 20:09 Uhr von Phyra
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
vielen dank fuer die links Leeson.
Und, rein von der ausdehnung des universums her gesehen, mag 360millionen lj ja erdnahe sein, finde die ueberschrift aber ortzdem irrefuehrend ;)
haette da eher an den wirklich erdnahen weltraum gedacht und (eine karte des vorhandenen weltraumschrottes z.b.)
Kommentar ansehen
26.05.2011 23:19 Uhr von limasierra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
welcome to google universe :): wo bleibts?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?