26.05.11 17:01 Uhr
 201
 

OECD spricht im Fall Griechenland von einem Sparrekord - 2012 Wachstum möglich

Anscheinend haben die Sparforderung an Griechenland Früchte getragen. Das zumindest bescheinigt eine OECD-Analyse. Kein anderes Industrieland hätte in den letzten 25 Jahren so konsequent gespart wie die Griechen. Bereits 2012 könnten die Griechen wieder mit einem Wachstum rechnen.

Griechenland ist es gelungen, sein strukturelles Defizit von 2009 bis letztes Jahr um rund 7,5 Prozent zu senken und liegt damit bei 6,5 Prozent. Für das kommende Jahr rechnet man dann mit einem Wert von nur noch 1,3 Prozent.

Des Weiteren rechnet die Organisation für das kommende Jahr mit einem kleinen Wachstum der griechischen Wirtschaft. 2010 schrumpfte die Wirtschaftsleistung um rund 4,5 Prozent. Für 2011 wird ein Minus von circa drei Prozent vermutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Fall, Wachstum, Lob, OECD
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 17:05 Uhr von wrigley
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schön: Wenn das stimmt, können sie ja anfangen die Kredite zurückzuzahlen.
Kommentar ansehen
26.05.2011 17:22 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Suisse: "Reichtums durch die Agenda 2010"

*lol*
Kommentar ansehen
26.05.2011 17:39 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Suisse: Das ist ein Zitat.
Kommentar ansehen
26.05.2011 18:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Suisee: Ich glaube, arti hat nicht den Satzbau kritisiert sondern den kausalen Zusammenhang von "Reichtum" und "Agenda 2010".

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?