26.05.11 15:09 Uhr
 244
 

Urteil: 24-Millionen Euro - Delfinarium darf gebaut werden

Der städtische Nürnberger Tiergarten darf die "Delfin-Lagune" bauen, so entschied der Bayerischen Verwaltungsgerichtshof. In der Vergangenheit versuchten immer wieder zahlreiche Tierschutzorganisationen den Ausbau zu verhindern.

Delfinschutz-Organisationen Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) und ProWal versuchen trotz des Urteils weiterhin die Eröffnung zu verhindern und versuchen die Öffentlichkeit auf die unwürdigen Lebensbedingungen der Tiere aufmerksam zu machen.

"Wir warnen seit Jahren vor dem dramatischen Verschuldungskonzept der Stadt Nürnberg, weil Delfinarien Auslaufmodelle sind. Die biologischen Grundbedürfnisse der sensiblen Meeressäuger können in Gefangenschaft niemals erfüllt werden.", so WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Nürnberg, Delfin, Aquarium
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 15:09 Uhr von Unerwartet
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zusatzinfo:"Insbesondere hatte der Tiergarten bisher Einblick über die Details der umfangreichen Fehl- und Totgeburten verweigert. Nach Angaben der WDSF/ProWal-Delfinschützer hat das Delfinarium bisher 37 verstorbene Delfine zu verzeichnen; davon neun tote Delfin-Babys seit 2004. Sämtliche Delfin-Nachzuchten des Tiergartens seien gescheitert, so WDSF und ProWal."
Kommentar ansehen
26.05.2011 16:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm, News falsch wiedergegeben? "Der städtische Nürnberger Tiergarten darf die "Delfin-Lagune" bauen, so entschied der Bayerischen Verwaltungsgerichtshof."

Darüber hat der bayerische VGH gar nicht entschieden.
Wie in der Quelle hervorgeht, haben die Delfin-Schützer einen Sieg errungen, indem der Nürnberger Tiergarten nämlich dazu verurteilt wurde, die Öffentlichkeit und damit auch das WDSF Einblick in die Unterlagen zu gewähren, also dass was im zweiten Absatz der News bemängelt wird.

Der Umbau des Delfinariums ist außerdem schon so gut wie fertig, wird am 30. Juli eröffnet. Der Umbau des Delfinariums erfolgte um den Tieren einen besseren Lebensraum zur Verfügung zu stellen.
Das wird aber u.a. vom WDSF angezweifelt, weshalb sie Einblick in die Unterlagen haben wollte um dem nachzugehen.
Kommentar ansehen
26.05.2011 17:14 Uhr von Earaendil
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Abartiger Umgang mit Tieren.Solche "Anstalten" gehören abgerissen, mit sowas darf nicht auch noch Geld verdient werden.
Kommentar ansehen
29.05.2011 00:53 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tierschutz hin oder her Aber wie man bei den derzeitigen absolut leeren Kassen und enorm hohen Schulden soviel Geld raushauen kann ist mir ein Rätsel.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?