26.05.11 13:24 Uhr
 834
 

"The Witcher 2": Rollenspiel soll erwachsene Gamer mit Sexszenen ködern

Die Entwickler des Rollenspiels "The Witcher 2: Assassins of Kings" wollen mit ihrem Spiel erwachsene Gamer ansprechen. Ausführlich und äußerst detailliert sind im Spiel mehrere Sexszenen zu sehen.

Der Held des Spiels, Monsterjäger Geralt von Riva, lässt in der mittelalterlichen Fantasywelt von "The Witcher 2" genausowenig anbrennen wie James Bond in seinen Filmen. Er vernascht praktisch jede Frau, auf die er im Laufe des Spiels trifft. Und das in verschiedenen Sex-Stellungen.

Neben den Sexszenen will "The Witcher 2" auch mit brutalen Kämpfen die erwachsenen Gamer ködern. Das Rollenspiel kann allerdings auch technisch überzeugen. Realistische Grafik, mitreißende Handlung und eine durchdachte Spielmechanik gehören zu den Vorzügen des PC-Games.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Francistube
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Gewalt, Rollenspiel, Gamer, The Witcher 2
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2011 09:44 Uhr von iDriveYourCar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Die News is einfach nur dämlich. Liest sich so als hätte das Spiel nur Sexszenen und Splatterkämpfe und achja ne Story und gute Grafik gibts auch noch nebenbei, aber das interessiert ja eh niemanden.

Die Story von dem Spiel is einfach nur genial und "praktisch jede Frau" ist auch totaler Quatsch.
Kommentar ansehen
27.05.2011 18:20 Uhr von Lucotus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ködern... -.-: Das Spiel hat es absolut nicht nötig zu ködern.
Kommentar ansehen
29.05.2011 12:30 Uhr von Sandkastenrebell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So isses. (@Lucotus): Nicht die Sexszenen "überreden" die Spieler zum Kauf. Sondern das hochwertige erste Spiel. Story, Grafik, dichte Atmosphäre.

Über das bisschen Sex beschwert sich keiner, es ist eher so, dass wir Spieler (also auch wir weiblichen) uns freuen, wenn uns Spieleentwickler nicht wie 8jährige behandeln, die, laut manchen Mamis, bei dem Wort "Busen" schon hoch traumatisiert werden.

Sexuelle Anspielungen, egal wie graphisch, sehe ich in Spielewelten als nettes Beiwerk.

Ich glaub, diejenigen, die sich darüber ereifern, sind dieselben, die sich die Wanderhure im TV ansahen "weil es ja ein historischer Film ist" und sich dann wunderten, warum mal einen Hintern zu sehen gab, wäre doch so ein schönes *räusper* historisches Drama gewesen, wenn da nicht dieser unrealistische Pfui-Sex gewesen wäre *fg*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?