26.05.11 13:02 Uhr
 646
 

Sprachenstreit: Brüssel verbietet französische und flämische Songs in U-Bahn

In Belgien tobt seit jeher ein Streit um die Landessprache und dieser erreicht nun "unterstes" Niveau, denn er hat nun sogar die U-Bahn in Brüssel erreicht.

Weil sich viele Passagiere über französischsprachige Lieder in den Metro-Stationen beschwert hatten, griffen die Betreiber nun zu einer drastischen Maßnahme.

Es gäbe einfach zu wenige flämischsprachige Songs, deshalb verzichte man nun rigoros auf beide Sprachen und spiele eben nur noch Englisches, Spanisches oder Italienisches Liedgut. Ausgerechnet Belgiens Superstar Jacques Brel wird nun auch ignoriert, denn er singt auf französisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Musik, U-Bahn, Brüssel, Sprache, Belgier
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 13:39 Uhr von Marvolo83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die jetzt schon so anfangen wäre es dann nicht wirklich besser, das Land zu spalten?
Kommentar ansehen
26.05.2011 14:28 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein es wäre besser Belgien mit Holland: zur Vereinigten Niederlande zu machen oder aber die Stadt Brüssel zum Vatikanstaat der EU zu erklären, erst dann wäre eine Dreiteilung Belgiens zwischen Holland, Deutschland und Frankreich locker möglich.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.05.2011 14:30 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier Details zum Problemfall Brüssel: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
15.06.2011 01:38 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich das richtig? In belgischen U-Bahnen wird man mit Musik beschallt? Würd mich ja dermassen langweiln.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?