26.05.11 12:07 Uhr
 107
 

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr beschwichtigt: Kein Krisenstab wegen EHEC

Der Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hält das Darmbakterium EHEC zwar für gefährlich, aber nicht so gefährlich, dass die Bundesregierung einen Krisenstab einrichten müsse.

Seiner Meinung nach kann die Ausbreitung des Keims bisher unter den "gegebenen Strukturen" kontrolliert werden. Bahr rechnet mit einer baldigen Aufklärung über die Ursachen und mit einer Eindämmung der Krankheit.

Ein Krisenstab müsse nach Aussage Bahrs dann eingerichtet werden, wenn internationale Organisationen zusammenarbeiten müssen. Das sei aber bisher nicht der Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EHEC, Gesundheitsminister, Daniel Bahr, Krisenstab
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?