26.05.11 10:53 Uhr
 94
 

Hommage an Surrealismus: "Rose, c´est Paris" von Bettina Rheims veröffentlicht

Die bekannte Fotografin Bettina Rheims, die des öfteren als "französische Annie Liebovitz" gehandelt wird, hat jetzt in Kooperation mit dem Schriftsteller Serge Bramly das Buch "Rose, C’est Paris" kreiert.

Das Buch erzählt die Geschichte von zwei Schwestern, von denen eine spurlos verschwindet. Die Autoren bieten - in Bild und Wort gefasst und in der surrealistischen joie de jeux-Tradition gehalten - 36 Erklärungen für das Verschwinden der Frau.

Rheims schafft dabei Bilder, die von solchen berühmten Filmemachern, wie Luis Buñuel und David Lynch beeinflusst sind. Das Buch wird vom Taschen-Verlag veröffentlicht.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Paris, Buch, Rose, Hommage, Surrealismus
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?