26.05.11 10:53 Uhr
 87
 

Hommage an Surrealismus: "Rose, c´est Paris" von Bettina Rheims veröffentlicht

Die bekannte Fotografin Bettina Rheims, die des öfteren als "französische Annie Liebovitz" gehandelt wird, hat jetzt in Kooperation mit dem Schriftsteller Serge Bramly das Buch "Rose, C’est Paris" kreiert.

Das Buch erzählt die Geschichte von zwei Schwestern, von denen eine spurlos verschwindet. Die Autoren bieten - in Bild und Wort gefasst und in der surrealistischen joie de jeux-Tradition gehalten - 36 Erklärungen für das Verschwinden der Frau.

Rheims schafft dabei Bilder, die von solchen berühmten Filmemachern, wie Luis Buñuel und David Lynch beeinflusst sind. Das Buch wird vom Taschen-Verlag veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Paris, Buch, Rose, Hommage, Surrealismus
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?