26.05.11 09:13 Uhr
 6.919
 

Englischer Professor behauptet: Royals waren bis ins 18. Jahrhundert Kannibalen

Der englische Professor Dr. Richard Suggs von der Durham Universität behauptet, dass Kannibalismus bis ins 18. Jahrhundert zum guten Ton gehörte. Leute die etwas auf sich hielten, aßen angeblich Menschenfleisch und auch Gehirn.

Haut, Blut und Knochen der Toten wurden auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Bei Nasenbluten sollen Überreste von Kadavern genutzt worden sein.

In seinem veröffentlichten Buch "Mummies, Cannibals and Vampires" behauptet er, dass unter der Herrschaft von Queen Victoria Kannibalismus noch praktiziert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SirAnonymous
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Professor, Jahrhundert, Kannibalismus, Royals
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 09:28 Uhr von Klassenfeind
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Das zu glauben: fällt mir schwer ..erst recht bei der Betrachtung der Quelle..
Kommentar ansehen
26.05.2011 09:50 Uhr von Minka51
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Habe vor ein paar Wochen vergleichbare Aussagen in der GEO gelesen. In Europa sollen zu dieser Zeit (im Mittelalter aber noch viel mehr) immer mal wieder Körperteile von Toten zu medizinischen Zwecken gegessen worden sein. Besonders die Überreste von gerade hingerichteten Verbrechern waren begehrt, da durch die Buße und die Hinrichtung die Seele reiner war als von jedem anderen Menschen. Das soll wohl die Wirkung verstärkt haben.

Mumienüberreste (und entsprechende Fakes) wurden in Europa über lange Zeit als Medizin eingenommen und es gibt sogar heute noch in der Homäopathie entsprechende Globoli. Natürlich unendlich verdünnt und wirkungslos wie der Rest der Zuckerpillen auch.
Kommentar ansehen
26.05.2011 10:01 Uhr von Sopha
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Minka51: den Artikel hab ich auch gelesen und halte ihn für garnicht so unwahrscheinlich. Man sehe sich einfach die Christliche Kirche mit dem Abendmal an, "Esse vom Leib Jesus Christi und trinke sein Blut" :D
Kommentar ansehen
26.05.2011 13:41 Uhr von ryzer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollte ich das dinner mit Prinz William lieber absagen
Kommentar ansehen
26.05.2011 14:06 Uhr von TheCatstein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na dann sag ich nur "Mahlzeit" und einmal hirn mit ei bitte ...
Kommentar ansehen
26.05.2011 14:50 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde eher interessieren ob extra Menschen: getötet wurden um sie zu essen, oder ob die einfach kürzlich verstorbene konsumiert haben. Bei der Medezinischen verwendung von Menschen, wurden soweit ich weiß in der Regel nur Leichenteile bereits Verstorbener oder Hingerichteter verwendet.
Kommentar ansehen
26.05.2011 15:24 Uhr von hans3246343
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Viktoria lebte im 19. Jahrhundert: und nicht im 18..
Kommentar ansehen
26.05.2011 15:33 Uhr von D3FC0N
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Sopha: Dir ist schon klar das es dort um Symbolik ging? ^^
Kommentar ansehen
26.05.2011 15:36 Uhr von Minka51
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Sopha: Das Abendmal ist ganz klar ein rituell-kannibalistischer Akt.

Krank, pervers - paßt genau in mein Bild der Kirche.
Kommentar ansehen
26.05.2011 16:42 Uhr von Ginseng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na also: Ich wusste immer das das englische Königshaus ein par Leichen im Keller, pardon in der Tiefkühltruhe hat.
Kommentar ansehen
26.05.2011 17:08 Uhr von Marvolo83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ryzer: Du hast nicht das Dinner mit Prinz William...
Du BIST das Dinner!
Kommentar ansehen
27.05.2011 00:12 Uhr von Afkpu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mith_raw: Würde mich auch interessieren.. zumal es bisher keine anthropoligisch nachgewiesene Kulturgruppe gibt bei der Kanibalismus zur Ernährung betrieben wurde. Als kultischer Brauch ja aber ansonsten nicht. Die diversen Seefahrertagebücher aus dem 16. Jahrhundert sind nach ihrer Lektüre nicht mehr ernstzunehmen.
Kommentar ansehen
27.05.2011 09:24 Uhr von Trashique
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Nasenbluten sollen Überreste von Kadavern genutzt worden sein...

Finger als Stöpsel??? :D
Kommentar ansehen
27.05.2011 09:30 Uhr von killerkalle
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
WEN ES INTERESSIERT: SOLL MAL NACH DEN "13 SATANISCHEN BLUTLINIEN " GOOGLEN..so abwägig ist das nicht und schon gar nicht vorbei ! :)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?