26.05.11 08:50 Uhr
 590
 

Umstrittene CO2-Speicherung kann nicht verhindert werden

Entgegen der früheren Aussagen von Bundesumweltminister Norbert Röttgen werden die Bundesländer wohl nicht selbst darüber entscheiden können, ob die umstrittene CO2-Speicherung unter der Erde erlaubt wird. Es gibt zwar eine Länderklausel, doch ein einfaches Veto reicht nicht aus.

Laut dem wissenschaftlichen Dienst des Bundestages "wird es nicht möglich sein, dass die Länder komplett ihr gesamtes Territorium von der Verpressung ausschließen können." Für jeden geplanten Standort müssten demnach Gutachten erstellt werden, die die Speicherung verhindern.

Als einziges Bundesland erprobt derzeit Brandenburg die "CCS" genannte Technik. Doch auch da regt sich nun Widerstand: Brandenburg klagt gegen die Länderklausel, da das Land nicht als einziges CO2 speichern möchte. Das ließe sie als "Deppen" dastehen, während sich die anderen auf die Klausel berufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Erde, Brandenburg, Boden, CO2, Speicherung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2011 09:16 Uhr von zocs
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Dummes Politikerpack.

Wann lernen die (ich denke die wollen es nicht) die Volljuristen mal, das wenn man etwas vergräbt, auch immer wieder zum Vorschein kommen kann.
Müll verbuddeln, Radioaktives verbuddeln, Meere verseuchen (Verklappung) .... irgendwann kommt es immer zu uns zurück.
Unfälle, Undichtigkeiten, Erdbeben und vieles mehr.

Aus den Augen, aus dem Sinn ??!!?! Echt kindisch.
Für mich sind solche Volksverräter alles Idioten.

[ nachträglich editiert von zocs ]
Kommentar ansehen
26.05.2011 09:22 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu speichern? Warum nicht einfach weiterverwenden. Wasserdampf + CO2 + Katalysator + Sonnenlicht -> Kohlenwasserstoffe. Die damit erzeugten KWs können wieder als Energiequelle genutzt werden. Klar verursacht erstmal mehr Kosten in Forschung und Entwicklung, nur sollte man bedenken das man nicht unbegrenzte Mengen an CO2 in der Erde speichern kann.
Kommentar ansehen
26.05.2011 09:34 Uhr von SClause
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Haltet mich ruhig für verrückt, aber:

Was ist, wenn man den ganzen Wald nicht abholzt? Der würde doch das CO2 wieder in Sauerstoff umwandeln.
Kommentar ansehen
26.05.2011 09:58 Uhr von zocs
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Super: SClause: den Hinweis hab ich glatt vergessen ...
Völlig richtig.

Aber da kann man mal das ganze Ausmaß des menschlichen Schwachsinns sehen.
Da werden Quadratkilometer von Wald abgeholzt (meist sogar verbrannt, was extra CO2 erzeugt).
Auf der anderen Seite sucht man und benötigt man Orte und Platz wo man dieses CO2 hinpresst, was man mit genug Wald gar nicht benötigt, oder sogar beim verbrennen erzeugt hat.

Das ist absoluter IRRSINN !!!!
Und warum (es geht immer): GELD !!
Es geht immer um Geld, aber davon haben die normalen Leute meist nix. Sondern immer noch einige wenige.
Und darunter müssen alle leiden !!!
Kommentar ansehen
26.05.2011 12:19 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SClause: Ganz einfach: Es bringt kein Geld!
Mittlerweile hat sich um diesen Klimawandelhype solch eine riesige Wirtschaft entwickelt (was auch so gewollt war), dass man es nicht mehr losbekommt.
So ist das halt wenn man als Bürger Schaf spielt.
Kommentar ansehen
09.08.2011 00:00 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zocs: >Es geht immer um Geld, aber davon haben die normalen Leute meist nix. Sondern immer noch einige wenige.<

Das würde ich in dieser geäusserten Schlichtheit ja nun doch mal bezweifeln.

Ich weiss ja nicht, wo Eure 0,5% Girozinsen, die 3,5% Tagesgeldzinsen oder die noch höher liegenden Zinsen der privaten Altersvorsorge herkommen, aber die kommen auch nicht von ungefähr. Ganz zu schweigen davon, dass sehr, sehr viele Normalbürger (Du vielleicht gerade mal nicht) selber Aktien halten und somit auch Nutzniesser irgendwelcher Gewinne sind.

Sicher stecken sich reiche Leute eine Menge Zeug in die Taschen, aber eben nicht nur. Der ach so arme kleine Mann hat oft genug seine durchaus auch klebrigen Finger mit drin.
Kommentar ansehen
25.08.2011 10:25 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus35: Zumindest was Europa betrifft, stimmt das nicht generell.
Dank entsprechender steuerlicher Vergünstigungen wurde z.B. in Deutschland eher Ackerland in Wald umgewandelt, weil die Renditen besser sind. Und in Skandinavien wird auch streng aufgeforstet.
Die Brandrodungen in Spanien und Griechenland zwecks Wohnungsbau sind ein Problem. Allerdings auch illegal.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?