26.05.11 06:36 Uhr
 107
 

Fußball: Bierbecherwerfer vom St. Pauli-Spiel bestreitet die Tat weiterhin

Stefan H. soll der mutmaßliche Täter des Bierbecherwurfs im Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC. St Pauli gewesen sein. Er leugnet jedoch weiterhin seine Tat.

Momentan steht Aussage gegen Aussage. Noch kann niemand den finanziellen Verlust für St. Pauli beziffern, der dem Verein durch das kommende Strafspiel, welches vermutlich in Lübeck statt findet, entsteht.

Man geht jedoch von einem Verlust von rund 420.000 Euro für beispielsweise Miete, Tickets und Sponsoren aus. "Rein formal muss man erst einen Schaden haben, bevor man Anklage erheben kann. Wir sind verpflichtet, die Regress-Möglichkeiten zu überprüfen", sagt Pauli-Geschäftsführer Michael Meeske.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Pauli, Tat, Werfer, Becher
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?