26.05.11 06:36 Uhr
 104
 

Fußball: Bierbecherwerfer vom St. Pauli-Spiel bestreitet die Tat weiterhin

Stefan H. soll der mutmaßliche Täter des Bierbecherwurfs im Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC. St Pauli gewesen sein. Er leugnet jedoch weiterhin seine Tat.

Momentan steht Aussage gegen Aussage. Noch kann niemand den finanziellen Verlust für St. Pauli beziffern, der dem Verein durch das kommende Strafspiel, welches vermutlich in Lübeck statt findet, entsteht.

Man geht jedoch von einem Verlust von rund 420.000 Euro für beispielsweise Miete, Tickets und Sponsoren aus. "Rein formal muss man erst einen Schaden haben, bevor man Anklage erheben kann. Wir sind verpflichtet, die Regress-Möglichkeiten zu überprüfen", sagt Pauli-Geschäftsführer Michael Meeske.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Pauli, Tat, Werfer, Becher
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?